Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

FH Trier bietet neuen Studienschwerpunkt im Schmuck- und Edelstein-Design an

19.03.2002 - (idw) Fachhochschule Trier

Ab sofort kann in Idar-Oberstein auch Design-Management
und -organisation studiert werden.

Der Fachbereich Edelstein- und Schmuckdesign in Idar-Oberstein zählt auf seinem Gebiet zu den renommiertesten Ausbildungsstätten in Europa. Mit dem neuen Studienschwerpunkt sich der Standort stärker auf den zunehmenden Bedarf der Wirtschaft an Gestaltern mit unternehmerischer Kompetenz aus.
Vom neuen Lehrgebiet werden auch Initiativen für den regionalen Strukturwandel erwartet: der Rohstoff "Design" soll als Innovationstreiber für die Unternehmen der Region wirken.
Auf das neu geschaffene Lehrgebiet im Fachbereich Edelstein-und Schmuckdesign berief die Fachhochschule Trier den 47-jährigen Ulrich Kern. Der promovierte Designer ist seit 1997 als selbstständiger Unternehmensberater in Essen tätig und übernimmt ab März die Professur am Standort Idar-Oberstein. Ulrich Kern war nach seinem Studium unter anderem an der Kunsthochschule Braunschweig Leiter des Rats für Formgebung und Geschäftsführer des Design-Zentrums NRW.

Abdruck frei, Belegexemplar erbeten. Zeichen: 1.103, Wörter: 142.

Ansprechpartnerin:
Dr. Adelheid Ehmke
Präsidentin
Fachhochschule Trier
Tel. 0651/8103-445
uniprotokolle > Nachrichten > FH Trier bietet neuen Studienschwerpunkt im Schmuck- und Edelstein-Design an

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/84108/">FH Trier bietet neuen Studienschwerpunkt im Schmuck- und Edelstein-Design an </a>