Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

DAAD-Sommerakademie in Ohrid, Mazedonien, 05. - 18. September 2004

03.09.2004 - (idw) Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V.

Vom 5. bis 18. September 2004 veranstaltet der DAAD seine achte Sommerakademie für fortgeschrittene Studierende der Germanistik aus Südosteuropa. Die Sommerakademie geht auf eine Initiative der DAAD-Lektorinnen und -Lektoren aus der Region zurück und wird auch von ihnen gemeinsam durchgeführt. Finanziert wird sie vom Auswärtigen Amt mit Mitteln des Stabilitätspakts für Südosteuropa. Teilnehmen werden 31 Studierende und 3 Hochschullehrer von 17 Universitäten aus insgesamt acht südosteuropäischen Ländern.

In diesem Jahr findet die Akademie erstmalig in Mazedonien statt, nachdem bei den letzten Sommerakademien bereits sieben südosteuropäische Länder als Gastgeber fungierten.
Die diesjährige Sommerakademie steht unter dem Leitthema "Was sollen Germanistinnen und Germanisten können? - Schlüsselqualifikationen im Germanistikstudium". Damit nimmt die Veranstaltung Bezug auf Desiderate, die in den vorausgegangenen Durchgängen der Akademie formuliert worden sind. Zugleich steht sie vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Reformdebatten im europäischen Hochschulkontext. Ergebnisoffen konzipiert, möchte die Akademie die teilnehmenden Studierenden dazu anregen, selbst den Ausbildungsbedarf auslandsgermanistischer Studiengänge zu reflektieren. Die Lehrangebote widmen sich ausgewählten Kompetenzbereichen philologischer Studiengänge, die von Fertigkeiten des schriftlichen und mündlichen Gebrauchs der Fremdsprache, über verschiedene Aspekte der Vermittlung von fremdsprachlichen und -kulturellen Kompetenzen bis zu text-, literatur- und medientheoretischen Kenntnissen reichen. Während die erste Woche zu einer gemeinsamen Annäherung an diese Kompetenzfelder dienen soll, werden in der zweiten Woche der Akademie workshops die praktische Schulung relevanter Fertigkeiten betonen.
Zu Gastvorträgen, die das Programm der Sommerakademie ergänzen, reisen Hochschullehrer aus Mazedonien, Bulgarien sowie Serbien und Montenegro an. Am Ende der Sommerakademie steht die Reflexion darüber, welche Elemente der gewonnenen praktischen Erfahrungen in die Lehre an Universität und Schule getragen werden können.

Die Sommerakademie wird am 06.09.04 um 9.00 Uhr im Hotel Gorica, Ohrid, durch den Kulturreferenten der Deutschen Botschaft Skopje, Herrn Vollert, eröffnet.
Ergebnisse der Germanistischen Sommerakademien des DAAD 2001 bis 2003 sind unter http://peterpurg.kdpm.org/sali einsehbar.


Weitere Informationen:
Ulla Wittersheim, DAAD Bonn (Koordination)
(wittersheim@daad.de)
Bjanka Zafirovic-Ordanoska, DAAD-Büro Skopje
(daad@mol.com.mk)

Ralf Hermann, DAAD-Lektorat Belgrad
(hermann@sezampro.yu)
uniprotokolle > Nachrichten > DAAD-Sommerakademie in Ohrid, Mazedonien, 05. - 18. September 2004

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87401/">DAAD-Sommerakademie in Ohrid, Mazedonien, 05. - 18. September 2004 </a>