Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Ekzem-Forscher der Universität Jena ausgezeichnet

03.09.2004 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Prof. Norgauer erhält Fujisawa-Preis für Immunologie und Allergologie

Jena (03.09.04) Prof. Dr. Johannes Norgauer von der Hautklinik der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist mit dem diesjährigen Fujisawa-Forschungspreis für Immunologie und Allergologie ausgezeichnet worden, der von der Fujisawa Deutschland GmbH ausgeschrieben wurde. Für seine Grundlagenforschung, die künftig zur Verbesserung der Therapie gegen allergische Ekzeme beitragen könnte, erhielt er den Hauptpreis (10.000 Euro). Drei kleinere Förderpreise gingen an Forscher der Universitäten Würzburg, Ulm und München (TU). Der Preis wurde von einer unabhängigen Jury an Wissenschaftler für ihre klinische Forschung oder Grundlagenforschung im Bereich der Entstehung und Therapie von Neurodermitis vergeben. Da es sich bei dieser Hauterkrankung um eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut handelt, wird sie auch als "Heuschnupfen der Haut" bezeichnet. Die Patienten leiden unter starkem Juckreiz.

Prof. Norgauer beschäftigt sich mit der Aktivierung von antigenpräsentierenden, dendritischen Zellen. Diese Zellen sind die Wachposten des Immunsystems in der Haut. Nach ihrer Aktivierung bringen sie Antigene bzw. Allergene in die umliegenden Lymphknoten, wo sie wiederum andere Immunzellspezialisten aktivieren. Bei ihrer Rückwanderung in die Haut, an den Ort der Entzündung, lösen sie bei den betroffenen Patienten die Ekzemreaktion aus. "Nach der gängigen Hypothese handelt es sich dabei um eine fehlgeleitete Antwort der Immunzellen", berichtet Prof. Norgauer.

In seiner Arbeitsgruppe wird u. a. der Einfluss so genannter Chemotaxine auf den Aktivitätszustand von dendritischen Zellen untersucht. Als Chemotaxine werden Substanzen bezeichnet, die im Verlauf eines Entzündungsprozesses gebildet werden und einen direkten Einfluss auf die Einwanderung und Aktivierung von Immunzellen haben. In diesem Zusammenhang konnte Prof. Norgauer zahlreiche Chemotaxine identifizieren, die in der Haut die Fehlsteuerung der Immunantwort bewirken.

Kontakt:
Prof. Dr. Johannes Norgauer
Klinik für Hautkrankheiten der Universität Jena
Erfurter Str. 35, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 937455, Fax: 03641 / 937343
E-Mail: johannes.norgauer@derma.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ekzem-Forscher der Universität Jena ausgezeichnet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/87410/">Ekzem-Forscher der Universität Jena ausgezeichnet </a>