Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Februar 2020 

Arbeitskreis für genetische Siedlungsforschung in Mitteleuropa tagt in Mainz

21.09.2004 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Öffentlicher Vortrag am 22. 9. zum Thema "Die Ursachen von Hochwässern an Rhein und Nahe sowie ihre Folgen für die Kulturlandschaft"

(Mainz, 21. September 2004, lei) Der Arbeitskreis für genetische Siedlungsforschung in Mitteleuropa trifft sich zu seiner 31. Tagung vom 22. bis 25. September 2004 in Mainz. Die Tagung steht unter dem Thema "Naturkatastrophen und Naturrisiken in der vorindustriellen Zeit und ihre Auswirkungen auf Siedlungen und Kulturlandschaft". Die Veranstaltung wird von Univ.-Prof. Dr. Jörg Grunert und Univ.-Prof. Dr. Helmut Hildebrandt (em.), Geographisches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, organisiert und findet im Rathaus der Stadt Mainz statt.

Bei einem öffentlichen Vortrag wird Prof. Grunert am 22. September um 20.15 Uhr im Ratssaal über "Die Ursachen von Hochwässern an Rhein und Nahe sowie ihre Folgen für die Kulturlandschaft" sprechen. Der 23. und 24. September sind ganztägig für Fachvorträge vorgesehen. Am 23. September findet um 19 Uhr ein Empfang durch den Oberbürgermeister der Stadt Mainz statt.

Die Tagung wird durch eine Exkursion in den westlichen Hintertaunus am 25. September abgeschlossen. Hier geht es insbesondere um die Zerstörung von Teilen der Kulturlandschaft in historischer Zeit durch extreme Bodenerosion als Folge von starken Niederschlägen.

Kontakt und Informationen:
Geographisches Institut
Prof. Dr. Jörg Grunert
Tel.: 06131-39-22694
Fax: 06131-39-24735
E-Mail: j.grunert@geo.uni-mainz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Arbeitskreis für genetische Siedlungsforschung in Mitteleuropa tagt in Mainz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88205/">Arbeitskreis für genetische Siedlungsforschung in Mitteleuropa tagt in Mainz </a>