Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Zwei Professorenstellen im Fachbereich Technik besetzt

21.09.2004 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

Berufungsgebiete: Fertigungs- und Produktionstechnik, Prozess- und Gebäudeleittechnik


Dr.-Ing. Christian Stark
Prof. Dr.-Ing. Knut Stephan Im Fachbereich Technik der Fachhochschule Brandenburg (FHB) sind zwei Professorenstellen besetzt worden: Dr.-Ing. Christian Stark erhält die Professur für Fertigungs- und Produktionstechnik, das Berufungsgebiet von Prof. Dr.-Ing. Knut Stephan ist Prozess- und Gebäudeleittechnik. Beide sind an der Hochschule jedoch keine Unbekannten: Knut Stephan ist seit 1996 Professor für Automatisierungstechnik, Steuerungs- / Prozessleittechnik, Christian Stark hat auf seinem Berufungsgebiet bereits seit dem Sommersemester 2004 als Professorenstellenvertreter gearbeitet.

Dr.-Ing. Christian Stark, geboren am 7. Oktober 1954 in Kiel, studierte Maschinenbau mit der Schwerpunktrichtung Produktions- und Fertigungstechnik an der Technischen Universität Berlin (1974-1979). Anschließend arbeitete er bis 1985 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik an der Technischen Universität Berlin unter der Leitung von Prof. Dr. mult. Dr.-Ing. Günter Spur. Im Mai 1985 promovierte er zum Dr.-Ing. auf dem Gebiet der Schleiftechnologie. In der Folgezeit war Christian Stark in der Industrie in leitenden Positionen (Bereichsleitung Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Werksleitung, Produktionsleitung) und als Prokurist tätig, zuletzt zehn Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung eines weltweit agierenden mittelständischen Unternehmens der Werkzeug-branche mit etwa 1.700 Mitarbeitern.

Prof. Dr.-Ing. Knut Stephan, geboren 1956 in Kleinmachnow, studierte ab 1977 an der Technischen Hochschule Magdeburg in der Fachrichtung "Technische Kybernetik und Automatisierungstechnik". Von 1982 bis 1986 war er wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Hochschule Leuna-Merseburg, Sektion Verfahrenstechnik, mit Aufgaben in Lehre und Forschung. 1987 erfolgte die Promotion zum Dr.-Ing. auf dem Gebiet der Steuerung von Chargenprozessen. 1986 bis 1990 arbeitete Knut Stephan als Entwicklungs-ingenieur für Prozessleitsysteme im Geräte- und Reglerwerk Teltow. Nebenberuflich war er zudem Dozent für Mess- und Regelungstechnik an der Ingenieurhochschule Velten / Außenstelle GRW Teltow. 1991 wurde Stephan in den Geschäftsbereich Energieerzeugung (KWU) der Siemens AG übernommen. Seine Aufgabe war die DV-Projektadministration in der Projektierung von Kraftwerksleittechnik. 1995 erhielt er zunächst eine Berufung an die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, ein Jahr später dann die Berufung an die Fachhochschule Brandenburg.
uniprotokolle > Nachrichten > Zwei Professorenstellen im Fachbereich Technik besetzt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88223/">Zwei Professorenstellen im Fachbereich Technik besetzt </a>