Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Kommunikationspreis 2004 für Alfons Rösch

22.09.2004 - (idw) Verbund biowissenschaftlicher und biomedizinischer Gesellschaften (VBBM)

Dr. Alfons Rösch, Mikrobiologe der Universität Erlangen ist Preisträger des diesjährigen Kommunikationspreises der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) e.V.

Dr. Alfons Rösch, Mikrobiologe der Universität Erlangen ist Preisträger des diesjährigen Kommunikationspreises der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) e.V.

Der Preis wurde im Rahmen der Eröffnungssitzung der Jahrestagung der GBM verliehen, die vom 19. -22. September an der Universität Münster stattfindet. "Mit dem Kommunikationspreis zeichnen wir Wissenschaftler aus, die besonders erfolgreich zu einem besseren Verständnis der Biochemie und der Molekularbiologie in der Öffentlichkeit beigetragen haben", so Dr. Jörg Maxton-Küchenmeister, Geschäftsführer der GBM. "Sachliche Information über Themen wie Gen- und Biotechnologie ist eine wichtige Aufgabe auch gerade für Forscher. Herr Rösch nimmt sich dem Dialog mit der Öffentlichkeit in herausragender Weise an. Es ist uns eine Freude, seine langjährige, erfolgreiche Arbeit mit dem mit 1000,- Euro dotieren Kommunikationspreis 2004 würdigen zu können".

Seit 1996 lädt Alfons Rösch regelmäßig Biologie- und Chemie-Kurse zu einem Nachmittag "Gentechnik-Experimentieren im Labor" in die Universität ein. Seit dieser Zeit sind rund 250 solcher Kurse bei ihm im zu Gast gewesen. 1997 entwickelte er das erste Experimentierkoffer-Set für die gymnasiale Oberstufe. Der Koffer kann von Schulen ausgeliehen werden und beinhaltet die Ausrüstung für wesentliche molekularbiologische Versuche (Isolierung von Plasmid-DNA, Restriktion, Elektrophorese und Transformation). Parallel entwickelte Alfons Rösch Schulungen zur Handhabung dieser Experimentiersets für Lehrkräfte. So entstand neben dem Experimentierangebot laut Maxton-Küchenmeister gleich ein vorbildliches zusätzliches Unterstützungsangebot und eine wichtige Qualitätskontrolle zum sinnvollen Einbau des Koffers in den Unterricht. Vor zwei Jahren wurde Alfons Rösch vom Bayerschen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz beauftragt, ein Besucherlabor ("Genlabor") mit 15 Arbeitsplätzen einzurichten und einen zweiten Experimentierkoffer-Set zu erstellen. Mit Einrichtung des Labors wurde auch die Zielgruppe entscheidend erweitern: Unter dem Motto "Gentechnik zum Begreifen" wird Jedermann (und Jederfrau) zu Theorie und Praxis in der Gentechnik eingeladen.

Weitere Informationen zum Preis, zur Tagung in Münster und der sonstigen Arbeit der Gesellschaft finden Sie unter www.gbm-online.de auf der Homepage der GBM.
uniprotokolle > Nachrichten > Kommunikationspreis 2004 für Alfons Rösch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88243/">Kommunikationspreis 2004 für Alfons Rösch </a>