Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Informationsveranstaltung "Zwischenevaluation zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

22.09.2004 - (idw) Steinbeis-Europa-Zentrum

Informationsveranstaltung "Zwischenevaluation zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union in Baden-Württemberg am 10. November in Stuttgart - Vertreter der Europäischen Kommission, des EU-Büro des BMBF, aus Industrie und Hochschulen ziehen Zwischenbilanz.

Informationsveranstaltung "Zwischenevaluation zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union in Baden-Württemberg

Mittwoch, 10. November 2004 in Stuttgart

Das 6. Forschungsrahmenprogramm für Forschung und Technologie der Europäischen Kommission wird Ende 2004 seine Halbzeit erreichen. Das Programm stellt für den Zeitraum 2002-2006 insgesamt 17,5 Mrd. Euro für grenzüberschreitende Forschungsvorhaben zur Verfügung. Die ersten Projekte befinden sich bereits in den Vertragsverhandlungen. Für die kommenden Aufrufe stehen weitere finanzielle Mittel zur Verfügung.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und das Steinbeis-Europa-Zentrum laden zu einer Informationsveranstaltung ein und möchten eine Zwischenbilanz des 6. Forschungsrahmenprogramms ziehen. Im Blickpunkt stehen insbesondere die Erfahrungen mit den neuen Instrumenten "Integrierte Projekte" und "Exzellenznetze". Dr. André Schlochtermeier vom EU-Büros des Bundesministeriums für Bildung und Forschung wird über die bisherige Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland berichten; Dr. Richard Escritt von der GD Forschung der Europäischen Kommission wird einen Ausblick auf die Inhalte des 7. Forschungsrahmenprogramms geben.

Die Veranstaltung wendet sich an Hochschulen, Forschungs- und Wirtschaftsfördereinrichtungen sowie innovative Unternehmen, die an einem Austausch von Informationen interessiert sind und Anregungen für ihre eigenen Forschungsvorhaben suchen.

Programm:
09:00 h Anmeldung
10.00 h Eröffnung Ministerialdirektor Wolfgang Fröhlich, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
10.15 h Bericht über die Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland am 6. Forschungsrahmenprogramm, Dr. André Schlochtermeier, EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

10.40 h Stellungnahme des Arbeitskreises der EU-Forschungsreferenten der Hochschulen, Dr. Rolf Thum, Fachhochschule Mannheim, Sprecher des Arbeitskreises
10.50 h Erfahrungen baden-württembergischer Koordinatoren der Hochschulen aus je einem IP, NoE, Strep, Craft, MC etc. des 6. Forschungsrahmenprogramms
12.10 h Erfahrungen aus dem Bereich der baden-württembergischen Industrie, Dr. Bernard Kölmel, CAS Software AG, Pforzheim, Dr. Ludger Schnieder, Kompetenzzentrum Minimalinvasive Medizin und Technik, Tübingen
12.45 h Erfahrungen eines Gutachters aus Baden-Württemberg, Dr. Jens Hemmelskamp, Universität Heidelberg
13.00 h Mittagspause (Imbiss, Gelegenheit zu Einzelgesprächen)
14.15 h Die Vorstellungen der EU-Kommission zum 7. Forschungsrahmenprogramm
Dr. Richard Escritt, Direktor bei der GD Forschung der EU-Kommission
Aussprache
15.00 h Vorbereitungen für Technologieplattformen im 7. Forschungsrahmenprogramm, Professor Dr. Dieter Jahn, Abteilungsdirektor Forschung der BASF AG Ludwigshafen

15.30 h Podiumsdiskussion: Welche Positionen lassen sich aus den Erfahrungen des 6. Forschungsrahmenprogramms im Blick auf die Vorstellungen der Kommission zum 7. Forschungsrahmenprogramm ableiten?

Moderation: Professor Dr. Norbert Höptner, Steinbeis-Europa-Zentrum, Europabeauftragter des Wirtschaftsministers;
Teilnehmer:
Rektor Professor Dr. Eberhard Schaich, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz der Universitäten,

Rektor Professor Dr. Martin Stohrer, stv. Vorsitzender der Rektorenkonferenz der Fachhochschule, Fachhochschule Stuttgart - Hochschule für Technik,
Dr.-Ing. Leonhard Vilser, Vorsitzendes LVI-Ausschuss "Bildung, Forschung und Technologie",
Dr. Berndt Kronimus, Forschungszentrum Karlsruhe
anschl. Aussprache

16.30 h Schlusswort, Ministerialdirektor Dr. Friedrich Bullinger, Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg

Anmeldung unter
www.euforschung-bw.de

Teilnahmegebühr 30 Euro/ 15 Euro für Mitglieder von Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen

Tagungsbüro:
Tracey French, Steinbeis-Europa-Zentrum
Tel: 0711-1234015
Email: french@steinbeis-europa.de
uniprotokolle > Nachrichten > Informationsveranstaltung "Zwischenevaluation zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88246/">Informationsveranstaltung "Zwischenevaluation zum 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union </a>