Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Historikerin erhielt den Habilitationspreis des Verbandes Deutscher Historiker und Historikerinnen

22.09.2004 - (idw) Technische Universität Dresden

Historikerin erhielt mit einer an der TU Dresden eingereichten und verteidigten Arbeit den Habilitationspreis des Verbandes Deutscher Historiker und Historikerinnen

Auf dem 45. Deutschen Historikertag, der vom 14. bis 17. September 2004 in Kiel stattfand, wurde Privatdozentin Dr. Simone Lässig (bis zum Jahre 2002 über ein Stipendium wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Neuere und Neueste Geschichte und Geschichtsdidaktik der TU Dresden und derzeit am Deutschen Historischen Institut Washington) mit einem der beiden Habilitationspreise des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands ausgezeichnet.

Die bedeutende Auszeichnung gilt der 2002 am Institut für Geschichte der Technischen Universität Dresden eingereichten und begutachteten Habilitationsschrift "Ursachen eines prekären Erfolges. Die Verbürgerlichung der Juden in Deutschland im Zeitalter der Emanzipation", die soeben in überarbeiteter Form unter dem Buchtitel "Jüdische Wege ins Bürgertum. Kulturelles Kapital und sozialer Aufstieg im 19. Jahrhundert" beim Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, erschienen ist.

Information: Prof. Dr. Winfried Müller, Tel. 0351 463-36460
Fax 0351 463-37231, E-Mail: Winfried.Mueller@mailbox.tu-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Historikerin erhielt den Habilitationspreis des Verbandes Deutscher Historiker und Historikerinnen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88281/">Historikerin erhielt den Habilitationspreis des Verbandes Deutscher Historiker und Historikerinnen </a>