Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

10 Jahre Kettering Programm

23.09.2004 - (idw) Fachhochschule Reutlingen. Hochschule für Technik und Wirtschaft

Jubiläumsfeier an der Hochschule Reutlingen am 23. September 2004:
"10 Jahre Austauschprogramm der Kettering University, Flint/Michigan, und Fachhochschulen in Baden-Württemberg", eine gemeinsame Veranstaltung des Wissenschaftsministeriums und der Hochschule Reutlingen.

Im Herbst 2004 jährt sich die zwischen der Kettering University und dem Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg abgeschlossene Austauschvereinbarung für Studierende und Professoren zum zehnten Male. Zu diesem Jubiläum hat sich eine hochrangige Delegation der Kettering University angesagt, die von President Professor Dr. James E. A. John angeführt wird. Weitere offizielle Teilnehmer der Festveranstaltung an der Hochschule Reutlingen sind Herr Ministerialdirektor Wolfgang Fröhlich vom Wissenschaftsministerium, die Rektoren der beteiligten Fachhochschulen, der deutsche Honorarkonsul in Detroit, Frederick W. Hoffman, und Industrievertreter der Firmen Bosch und IBM.

Die Maßnahme hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt und stellt inzwischen eines der größten internationalen Programme und das erfolgreichste Austauschprogramm der baden-württembergischen Fachhochschulen mit Hochschulen in den USA dar. "Diese Kooperation ist auf vorbildliche Weise aktiv und lebendig. Das umfangreiche Austauschprogramm mit der Kettering University hat bisher mehr als 1000 Studierende und Dutzende Hochschullehrer mit Partnern auf der jeweils anderen Seite des Atlantiks zusammengeführt. Damit ist dies eines der erfolgreichsten Programme, das wir - bei einer langen Reihe von Hochschulkooperationen - in Baden-Württemberg haben", erklärte der Amtschef des Ministeriums, Ministerialdirektor Wolfgang Fröhlich.

Das Wissenschaftsministerium, das diese Maßnahme finanziell fördert, misst dem Projekt eine hohe politische Priorität zu, da sie in besonderer Weise geeignet ist, die notwendige Internationalisierung der Fachhochschulen zu stärken. Allein im Jahre 2003 wurden in mehreren Gruppen insgesamt 68 amerikanische und 85 deutsche Studierende in den Bereichen Automotive Engineering, Mechanical Engineering, Business Management, Industrial Engineering und Electrical und Computer Engineering ausgetauscht. Für deutsche Studierende entfällt die Studiengebühr, die pro Term an der amerikanischen Partnerhochschule immerhin 10.600 US $ beträgt.

Dieser Erfolg wäre ohne das Engagement der beteiligten Professoren und Einrichtungen - in Baden-Württemberg sind dies die Fachhochschulen Esslingen, Konstanz, Reutlingen und Ulm - nicht möglich gewesen. Auch die baden-württembergische Wirtschaft hat mit der Bereitstellung von Praxisplätzen entscheidend zum Gelingen der Maßnahme beigetragen. Auch von den amerikanischen Partnern werde dies sehr geschätzt, so der Ministerialdirektor. Den beteiligten Unternehmen in Deutschland dankt Ministerialdirektor Fröhlich für diesen wichtigen Beitrag zu der Hochschulkooperation, die auch ein kultureller Brückenbau zwischen den beiden Ländern ist.
uniprotokolle > Nachrichten > 10 Jahre Kettering Programm

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88307/">10 Jahre Kettering Programm </a>