Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Besondere Ehrung für Professor Hermann Riedel

24.09.2004 - (idw) Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM

Freiburger Fraunhofer-Mitarbeiter erhält Tammann-Gedenkmünze 2004 der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde DGM


Professor Hermann Riedel Freiburg/München - Professor Hermann Riedel erhält, heute, Freitag, 24. September 2004, die Tammann-Gedenkmünze der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM). Professor Hermann Riedel, Leiter des Geschäftsfeldes "Werkstoffbasierte Prozess- und Bauteilsimulation" am Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg, wird damit im Rahmen des jährlichen DGM-Tages für seine Arbeiten zur Simulation pulvertechnologischer Prozesse geehrt.

In der Pulvertechnologie werden Bauteile hergestellt, indem metallische oder keramische Pulver zunächst in einer Form gepresst und danach bei hoher Temperatur gesintert werden. Aufgrund der unterschiedlichen Pressdichte können dabei Verzüge, Risse oder andere Schwachstellen entstehen, die sich negativ auf die Lebensdauer des Bauteils auswirken. Mit Hilfe der Simulationsmodelle, die am Fraunhofer IWM unter Leitung von Professor Hermann Riedel seit rund zehn Jahren entwickelt werden, ist es heute möglich, den pulvertechnologischen Herstellungsprozess rechnerisch zu begleiten und so zu optimieren.

Die Tammann-Gedenkmünze zu Ehren des Physikochemikers Gustav Tammann (1861-1938), langjähriger Leiter des Instituts für Physikalische Chemie an der Universität Göttingen, verleiht die DGM an Mitglieder für den Aufbau oder die Leitung wissenschaftlicher und technischer Arbeitsgruppen, mit denen sie eigene Forschungs- oder Entwicklungskonzepte schöpferisch verwirklicht haben.

Für den diesjährigen Preisträger, Professor Hermann Riedel, ist es die erste Ehrung für seine neuen Arbeiten zur Simulation von Werkstoffverhalten. Seine wissenschaftlichen Arbeiten zur Bruchmechanik von Werkstoffen, die ihn bis Mitte der 90er Jahre, auch nach seinem Wechsel vom Max-Planck-Institut für Eisenforschung zum Fraunhofer IWM nach Freiburg im Jahr 1986 beschäftigt hatten, erhielt Hermann Riedel bereits mehrere Auszeichnungen.

Seine nun mit der Tammann-Gedenkmünze ausgezeichneten Arbeiten wird der Preisträger am heutigen Freitag, 24. September, im Rahmen der DGM-Tagung unter dem Titel "Simulation pulvertechnologischer Prozesse: Modelle und Anwendungsbeispiele" vorstellen. Neben seiner Tätigkeit am Fraunhofer IWM lehrt Professor Riedel an der Technischen Universität Karlsruhe.

Weitere Informationen zu den Arbeitsbereichen des Preisträgers unter http://www.iwm.fhg.de/simulation/pulvertechnologie.html

Biographische Informationen zu Gustav Tammann unter http://www.nernst.de/tammann.htm

Informationen zur Deutschen Gesellschaft für Materialkunde DGM unter www.dgm.de
uniprotokolle > Nachrichten > Besondere Ehrung für Professor Hermann Riedel

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/88381/">Besondere Ehrung für Professor Hermann Riedel </a>