Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen - Hilfe im Kampf gegen den Juckreiz

07.10.2004 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Neurodermitisschulungen an der Dermatologischen Universitätsklinik

Juckreiz, gerötete Haut, Kratzspuren: Typische Anzeichen der Neurodermitis. Allein in Deutschland sind ungefähr drei Millionen Menschen, vor allem Kinder, von dieser Hauterkrankung betroffen. Wie Eltern mit der Neurodermitiserkrankung ihres Kindes richtig umgehen und den Alltag in der Familie meistern können, vermitteln die Neurodermitisschulungen der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung e.V. (AGNES) an der Dermatologischen Universitätsklinik Erlangen. Anmeldungen hierzu sind wieder ab sofort möglich. Ab November beginnt außerdem erneut eine Ausbildung zum/zur Neurodermitistrainer/-in.

Die Anmeldung zu allen Kursen ist ab sofort bei Andrea Strasser unter Telefon und Fax 09131/85-33850 sowie per E-Mail unter Andrea.Strasser@derma.imed. uni-erlangen.de möglich.

Die aus sechs Doppelstunden bestehenden Neurodermitisschulungen an der Erlanger Universitätshautklinik sind nach Altersstufen differenziert. Eltern von Kindern bis zu sieben Jahren nehmen an Elternkursen teil. Für Familien mit Kindern von acht und zwölf finden kombinierte Eltern-Kindkurse statt. Zudem gibt es reine Jugendlichenkurse für 13- bis 18-jährige. Die Kosten werden unter Umständen von der Krankenkasse übernommen. Unterstützung bei der Antragsstellung leistet das Team der Dermatologischen Klinik.

Neurodermitis ist zwar eine anlagenbedingte Erkrankung, eine Vielzahl von Faktoren wie zusätzliche Allergien, mangelnde Hautpflege oder psychische Belas-tungssituationen können jedoch die Erkrankung auslösen, aufrechterhalten oder verschlimmern. Ein Team aus Ärzten, Psychologen, speziell geschulten Krankenschwestern und Diätassistentinnen klärt daher über Behandlungsmöglichkeiten, richtige Ernährung, Umwelteinflüsse und Bewältigungsstrategien auf. Sechs Doppelstunden bieten genügend Raum, um den Umgang mit dem Juckreiz, Änderungsstrategien zum Kratzverhalten sowie Tipps zum Cremen und Salben praxisnah zu vermitteln. Das Team der Universitätsklinik bemüht sich dabei umfassend alle Lebensbereiche (bis hin zur Berufswahl bei den Älteren), die bei Neurodermitis eine Rolle spielen, zu behandeln.

Die Ausbildung zum/zur Neurodermitistrainer/-in wird mittlerweile zum sechsten Mal angeboten. Der Kurs wird am 13. und 14. November 2004 sowie am 15. und 16. Januar 2005 stattfinden und wendet sich direkt an medizinisches, psychologisches und pädagogisches Fachpersonal. Die Teilnehmer lernen medizinische Hintergründe der Neurodermitis kennen und werden gezielt im Umgang mit erkrankten Kindern und deren Eltern geschult.

Weitere
Informationen

Dipl.-Psych. Heidrun Kling
Dermatologische Klinik
Tel.: 09131/85-32727
Heidrun.Kling@derma.imed.uni-erlangen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen - Hilfe im Kampf gegen den Juckreiz

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/89087/">Neurodermitis bei Kindern und Jugendlichen - Hilfe im Kampf gegen den Juckreiz </a>