Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Enzymkatalyse/mikrobielle Brennstoffzellen: Stipendien für innovative Greifswalder Biochemikerinnen

08.10.2004 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Stipendien für innovative Greifswalder Biochemikerinnen

PM 131/2004


Diplom-Biochemikerinnen Miriam Rosenberg (Arbeitskreis Prof. Fritz Scholz) und Anett Kirschner (Arbeitskreis Prof. Uwe Bornscheuer, beide Betreuer sind am Institut für Chemie und Biochemie der Universität Greifswald) haben jeweils ein Chemiefonds-Stipendium der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie (Frankfurt) zuerkannt bekommen.

Voraussetzung für die Gewährung dieses renommierten Promotionsstipendiums sind hervorragende Studienleistungen und kurze Studienzeiten (weniger als 10 Semester inklusive Diplomarbeit).

Anett Kirschner hatte sich in ihrer Diplomarbeit mit der Enzymkatalyse zur Darstellung von Synthesebausteinen für die organische Chemie beschäftigt. In ihrem Promotionsvorhaben wird sie sich einer neuen Enzymklasse - den Baeyer-Villiger-Monooxygenasen - widmen und diese Biokatalysatoren unter Einsatz molekularbiologischer Methoden optimieren.

Grundlage für Miriam Rosenbaums Promotionsprojekt ("Entwicklung mikrobieller Brennstoffzellen zur Erzeugung von Elektrizität aus Biomasse") sind die Ergebnisse ihrer Diplomarbeit, in der sie erste, sehr erfolgreiche Untersuchungen zu einer biologischen, mikrobiellen Stromgewinnung aus Sonnenlicht durchführte. Bei diesem mikrobiologisch-elektrochemischen Konzept untersuchte sie Mikroorganismen ("Biokatalysatoren") auf deren Eignung zur Stromerzeugung und legte den Grundstein für die Weiterentwicklung eines zuvor in der Arbeitsgruppe entwickelten neuartigen Brennstoffzellenkonzeptes.

Information:
Prof. Dr. Uwe T. Bornscheuer, Institut für Chemie und Biochemie
Soldmannstrasse 16, 17487 Universität Greifswald
Tel.: 03834-86-4367 und 86-4391 (Sekr.)
Fax: 03834-86-80066, 03834-86-4346/4373
email: uwe.bornscheuer@uni-greifswald.de

Prof. Dr. Fritz Scholz, Institut für Chemie und Biochemie
Lehrstuhl für Analytische Chemie und Umweltchemie
(Editor-in-Chief Journal of Solid State Electrochemistry)
Soldmannstraße 23
17487 Universität Greifswald
Tel.: 03834-86-4450, Fax: 03834-86-4451 und 86-4413
e-mail: fscholz@uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Enzymkatalyse/mikrobielle Brennstoffzellen: Stipendien für innovative Greifswalder Biochemikerinnen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/89179/">Enzymkatalyse/mikrobielle Brennstoffzellen: Stipendien für innovative Greifswalder Biochemikerinnen </a>