Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Zwei Begleitveranstaltungen zu US-Wahlen: Expertentenforum für Journalisten & Wahlnacht für Fans

27.10.2004 - (idw) Freie Universität Berlin

Die Freie Universität Berlin (FU) ist eine Gründung mit amerikanischer Unterstützung. Von Beginn an bildete die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den USA und Kanada einen Schwerpunkt an der FU, weshalb 1964 das John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien gegründet wurde. Das Wissen unserer USA-Experten können Sie für Ihre Berichterstattung rund um die diesjährigen Präsidentschaftswahlen nutzen.

1. Mit einer großen Wahlnacht verfolgt das John F. Kennedy-Institut am Dienstag, dem 2. November, ab 19 Uhr den Verlauf der Wahlen bis in die frühen Morgenstunden hinein. Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen! John F. Kennedy-Institut, Lansstraße 7-9, 14195 Berlin, U-Bhf. Dahlem Dorf (Linie 1).

2. Am Mittwochmorgen, dem 3. November 2004, veranstaltet die FU in Kooperation mit der American Academy um 11 Uhr ein Expertenforum exklusiv für Journalisten im Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (Linie 1).



1. Die Wahlnacht am John F. Kennedy-Institut

Die studentische Fachschaftsinitiative Students' Board und die Institutsleitung bieten ein umfangreiches Programm an, während sich die Besucher die ganze Nacht hindurch live über den Verlauf der Wahlen informieren können. Ab 19 Uhr werden Dokumentationen gezeigt, und Nordamerika-Experten verschiedener Fachbereiche debattieren mit den Gästen über die Wahl. Ab 22 Uhr blicken die deutschen und amerikanischen Wissenschaftler gemeinsam mit den Studierenden auf den Wahlkampf zurück und wagen Ausblicke, welche Auswirkungen das Wahlergebnis auf Deutschland, Europa und den Rest der Welt haben könnte. Mit den ersten Ergebnissen folgt dann die direkte Wahlanalyse. Für Verpflegung wird gesorgt: Es gibt Hotdogs und Cola sowie Kaffee und Bagels mit Creamcheese.

Podiumsteilnehmer:
- Dr. Marco Althaus, Deutsches Institut für Public Affairs
- Prof. Dr. Henrik Enderlein, Lehrstuhl für die Wirtschaft Nordamerikas (auch Moderation)
- Dr. Thomas Greven, Lehrstuhl für die Politik Nordamerikas
- Dr. Andrew Gross, University of California at Davis
- Prof. Dr. Thomas Risse, Lehrstuhl für Transatlantische Außen- und Sicherheitspolitik
- Prof. Dr. Harald Wenzel, Lehrstuhl für die Soziologie Nordamerikas

Termin & Adresse:
Dienstag, 2. November 2004, ab 19 Uhr
John F. Kennedy-Institut, Lansstraße 7-9, 14195 Berlin, U-Bhf. Dahlem Dorf (Linie 1)

Weitere Informationen zur JFK-Nacht:
- Prof. Dr. Henrik Enderlein, Tel.: 030 / 838-53603, E-Mail: end@zedat.fu-berlin
- Katja Egli, FSI Students' Board, Tel.: 0170 / 781 84 24, E-Mail: katja.egli@exonium.de


2. Expertenforum der Freien Universität und der American Academy (nur für Journalisten)

Bei diesem Forum erhalten Journalisten für Ihre Berichterstattung ausführliche Hintergrundinformationen von wissenschaftlichen Experten unterschiedlicher Fachgebiete. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Podiumsdiskussion, sondern eine Informationsbörse mit einzelnen Gesprächsrunden zu den aktuellen Schwerpunktthemen durchführen, damit jeder von Ihnen die Gelegenheit erhält, sich umfassend zu informieren.

Begrüßung und Moderation:
Prof. Dr. Dieter Lenzen, Präsident der Freien Universität Berlin

Expertinnen und Experten der Freien Universität Berlin:
- Prof. Dr. Thomas Risse, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft / Arbeitsstelle Transatlantische Außen- und Sicherheitspolitik
Schwerpunkte: amerikanische Außenpolitik; Wahlen und Außenpolitik
- Prof. Dr. Eberhard Sandschneider, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft / Bereich Internationale Politik und Regionalstudien
Schwerpunkte: transatlantische Beziehungen & Asien
- Prof. Dr. Margit Mayer, John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien / Abt. Politik Nordamerikas
Schwerpunkte: amerikanische Innenpolitik; das Empire unter Bush; innendemokratische Beziehungen; Einschränkung der Bürgerlichen Freiheitsrechte (Patriot Act)
- Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl, John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien / Abt. Geschichte Nordamerikas
Schwerpunkte: transatlantische Beziehungen; internationale Politik; Verhältnis USA-UNO
- Prof. Dr. Harald Wenzel, John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien / Abt. Soziologie Nordamerikas
Schwerpunkte: "Politainment": Politiker als Darsteller; amerikanische Politiker in Talkshows; die Rolle der Medien während des Wahlkampfes
- Prof. Dr. Henrik Enderlein, John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien / Abt. Wirtschaft Nordamerikas
Schwerpunkte: Fragen zur US-Wirtschaftspolitik; wirtschaftspolitische Programme der Parteien; US-Haushalts- und Zahlungsbilanzdefizit; Geldpolitik und die Rolle der "Federal Reserve Bank"
- Prof. Dr. Lutz Prechelt, Institut für Informatik / Fachrichtung Software Engineering
Schwerpunkte: Wahlverfahren; elektronische und halbelektronische Wahlmaschinen
- Prof. Dr. Gertrud Koch, Seminar für Filmwissenschaft
Schwerpunkt: mediale Aspekte des Wahlkampfes: die TV-Debatten
- Prof. Dr. Lutz Erbring, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft / Arbeitsbereich Empirische Kommunikations- und Medienforschung
Schwerpunkte: Wahlkampf und -systeme

Expertinnen und Experten der American Academy in Berlin:
- Dr. Gary Smith, Executive Director der American Academy in Berlin
Schwerpunkte: transatlantische Beziehungen, Public Diplomacy
- Dr. Alan Wolfe, George Herbert Walker Bush Berlin Prize, Boisi Center for Religion and American Public Life am Boston College

Schwerpunkte: transatlantische Beziehungen, Demokratietheorie, Religion, Public Life

Termin & Adresse:
Mittwoch, 3. November 2004, 11 Uhr
Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (Linie 1)

Weitere Informationen zum Expertenforum für Journalisten erteilen Ihnen gern:
- Ilka Seer, Kommunikations- und Informationsstelle der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-73182, E-Mail: pdw@zedat.fu-berlin.de
- Ingrid Müller, Press Coordinator der American Academy in Berlin, Tel.: 030 / 80 48 34 04, E-Mail: press@americanacademy.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zwei Begleitveranstaltungen zu US-Wahlen: Expertentenforum für Journalisten & Wahlnacht für Fans

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90223/">Zwei Begleitveranstaltungen zu US-Wahlen: Expertentenforum für Journalisten & Wahlnacht für Fans </a>