Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Medienbeirat der TU Ilmenau prämiert Deutschlands beste studentische Multimediaarbeit

28.10.2004 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Am Abend des 8. November 2004 verleiht der Wissenschaftliche Beirat Medien der TU Ilmenau nunmehr zum dritten Mal den Multimedia-Preis im@p für die besten studentischen Multimediaarbeiten. Gestiftet wird der mit insgesamt 6000 Euro dotierte Preis durch den Beirat der TU Ilmenau. Er wird in zwei Kategorien vergeben: "im@p.de" für die beste Bewerbung aus ganz Deutschland und "im@p.thueringen" für die beste aus Thüringen.

Insgesamt 43 Beiträge sind der Jury zur Prämierung vorgelegt worden und die Wahl der Gewinner ist nicht leicht gefallen. Wie auch schon in den vergangenen Jahren ist die Qualität der eingereichten Arbeiten beeindruckend gut. Der Initiator des Preises, der Wissenschaftliche Beirat Medien der TU Ilmenau, lädt alle Interessierten dazu ein, gemeinsam mit den Bewerbern des Preises den aufregenden Augenblick zu erleben, in dem die Gewinner des diesjährigen Ilmenauer im@p Multimedia-Preises vorgestellt werden.

Für den Preis, der alle zwei Jahre vom Beirat ausgeschrieben wird, wurden Projekte in den Kategorien Digitale Videoprojekte und Computeranimationen, Interaktive Präsentationen auf Webseiten oder CD-ROM sowie Multimediale Kooperation im Netz eingereicht. Die Jury bewertet die studentischen Arbeiten in Hinblick auf die Idee, Konzeption, inhaltliche und formale Gestaltung sowie die Ausschöpfung der Möglichkeiten digitalisierter Produktionsverfahren. Bei der Konzeption und Umsetzung des Projekts sollte außerdem Wert darauf gelegt werden ein Produkt zu schaffen, mit dem neue Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten erschlossen werden. Und natürlich ist auch die herausragende Leistung gegenüber den anderen eingereichten Arbeiten ein entscheidendes Beurteilungskriterium der Jury.

Im neu erbauten Auditorium Maximum auf dem Campus der TU Ilmenau werden in diesem Jahr insgesamt drei Preise vergeben: ein "im@p.thueringen"-Preis für die beste Thüringer Arbeit und gleich zwei "im@p.de"-Preise für die zwei besten nationalen Beiträge. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Sektempfang, an den sich um 19.00 Uhr die Preisverleihung anschließt.

Zur kulturellen Untermalung tragen die "manteca-drums" aus Cottbus, die Big Band der TU Ilmenau und die "Speziellen Gäste" mit Musik im Stil der 30iger Jahre aus Leipzig bei und lassen die Preisverleihung zum kulturellen Highlight des Semesterbeginns in Ilmenau werden. Im Anschluss an die Preisverleihung können die Gäste der Veranstaltung bei Büfett und Livemusik den spannenden Abend ausklingen lassen und das ein oder andere interessante Gespräch mit Bewerbern, Gewinnern und Juroren führen.

Nähere Informationen über den im@p2004 sowie die Preisverleihung am 8. November 2004 bekommen Sie im Internet unter www.imap2004.de oder per Email: info@imap2004.de.

Die Veranstaltung zur Preisverleihung wird gefördert durch die Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die Thüringer Allgemeine und die Stadtwerke Ilmenau.
uniprotokolle > Nachrichten > Medienbeirat der TU Ilmenau prämiert Deutschlands beste studentische Multimediaarbeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90256/">Medienbeirat der TU Ilmenau prämiert Deutschlands beste studentische Multimediaarbeit </a>