Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

China Campus Berlin 2002

13.11.2002 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Mit einer Hochschulmesse wirbt China erstmals in Deutschland um Gaststudenten
Einladung zum Pressegespräch am 22. November 2002 um 11.30 Uhr

Zum Studium ins Reich der Mitte? Am 22. und 23. November 2002 findet in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften die Hochschulmesse "Study in China Exhibition and Seminar on Chinese and German Universities' Exchange" statt. Ziel der Veranstaltung ist es, China als modernen Wissenschaftsstandort in das Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit zu rücken sowie deutsche Studenten für einen Studien- bzw. Forschungsaufenthalt in China zu begeistern.
An der Veranstaltung werden die 25 führenden chinesischen "Key Universities" sowie mehrere deutsche Mittlerorganisationen wie der DAAD und die Studienstiftung des deutschen Volkes
teilnehmen, die seit vielen Jahren im Rahmen ihrer jeweiligen China-Programme Stipendiaten
Studienaufenthalte an chinesischen Hochschulen ermöglichen. Ehemalige dieser Programme werden im Rahmen der Messe über ihre Erfahrungen an chinesischen Hochschulen berichten und China-interessierten Schülern und Studenten ihre Erfahrungen auch in thematischen Workshops weiter geben. Ein Berliner Abiturient wird über sein Schuljahr an einem Shanghaier Gymnasium berichten.
Nachdem in diesem Frühjahr die gegenseitige Anerkennung deutscher und chinesischer Hoch-schulabschlüsse durch ein Regierungsabkommen geregelt wurde, sollen mit dieser Messe erstmals gezielt Nicht-Sinologen angesprochen werden. Ein Diskussionsforum wird zu den einzelnen Aspekten der Öffnung des chinesischen Wissenschaftsbetriebs veranstaltet. Die jüngsten Erfolge im Bereich der Biowissenschaften sind nur ein Beispiel dafür, dass sich China auf verschiedenen Wissenschaftsfeldern als Wissensmacht etabliert. Den Abschluss des Forums bildet eine moderierte Podiumsdiskussion am 23. November 2002 um 14 Uhr zum Thema "China - Herausforderung einer neuen Wissensmacht". Daran werden namhafte chinesische und deutsche Vertreter aus Bildung, Politik und Industrie teilnehmen.

Das Pressegespräch zur Hochschulmesse mit der Präsidentin der Tongji-Universität Shanghai, Prof. Wu Qidi (Delegationsleiterin), dem Direktor der Zusammenarbeit mit europäischen Ländern im Bildungsministerium der V.R. China, Dr. Jiang Feng und Prof. Dr. Jürgen Henze von der Humboldt-Universität findet am Freitag, dem 22. November 2002, um 11.30 Uhr im Leibniz-Forum der Akademie der Wissenschaften, Markgrafenstr. 38 statt.

"China Campus Berlin 2002" wird veranstaltet vom China Service Center for Scholarly Exchange (CSCSE) in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin unter der Schirmherrschaft des Bildungsministerium der Volksrepublik China.

Nähere Informationen: Dr. C. Friemuth, T. Lesche, T. Flüh, Tel.: (030) 72 62 783-11
E-Mail: info@china-campus.de
uniprotokolle > Nachrichten > China Campus Berlin 2002

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/9029/">China Campus Berlin 2002 </a>