Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Publikumsmagnet: Bereits 10.000 Besucher beim Geothermieprojekt der RWTH

28.10.2004 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Als Susanne Straetmans Donnerstag vormittag nichts ahnend die Info-Station der Projektgruppe SuperC Geotherm am Templergraben betrat, staunte sie nicht schlecht: als 10.000. Besucherin wurde sie mit einem großen Strauß Blumen, einer Flasche Sekt und einem Glas mit Bohrklein aus 1750 m Tiefe vom Projektleiter Christoph Herzog begrüßt. Die RWTH-Mitarbeiterin erzählte, sie sei schon mehrfach in der Info-Station gewesen und verfolge die Bohrung mit großem Interesse. "Ich finde es sehr gut, daß mit dem SuperC-Projekt auf die Möglichkeit, geothermische Energie zu nutzen, aufmerksam gemacht wird. Schließlich ist Erdwärme eine wichtige Alternative, wenn wir in Zukunft den Verbrauch fossiler Energieträger reduzieren wollen", sagte sie über das Projekt.

In der Info-Station herrschte in den letzten Wochen allgemein reger Betrieb. Zahlreiche Schulklassen nahmen die Gelegenheit wahr, die Bohrung direkt vor Ort mitzuerleben und bei der SuperC-Schatzsuche ihr Wissen über Geothermie und den Aachener Untergrund zu testen. Aber auch Firmen und Vereinigungen aus ganz Deutschland nutzten das Informationsangebot der Projektgruppe: Mitglieder verschiedener Lions-Clubs, Firmengruppen von RWE Power und Ericsson sowie Mitarbeiter und Studierende mehrerer RWTH-Institute besuchten bereits die Info-Station und den Bohrplatz. Auch einige Löschzüge der Aachener Feuerwehr fuhren zwischen zwei Einsätzen und in ständiger Bereitschaft, erneut aufzubrechen, mit ihren Löschfahrzeugen vor dem Hauptgebäude der RWTH Aachen vor. Die Besucher besichtigten den Bohrplatz und ließen sich erläutern, wie man mittels geothermischer Verfahren die Wärme aus der Tiefe gewinnt.

Die Resonanz auf das Informationsangebot ist bislang äußerst positiv. Davon zeugen zahlreiche Einträge in das Gästebuch der Info-Station, viele persönliche Rückmeldungen und ein beinahe ausgebuchter Terminkalender für angemeldete Besuchergruppen. Voraussichtlich bis Mitte November besteht noch die Möglichkeit, die Bohrarbeiten live mitzuerleben und sich in der Info-Station am Templergraben über Erdwärme, den Aachener Untergrund und geothermische Verfahren zu informieren. Dann wird die Zielteufe von rund 2.500 m erreicht sein und das Bohrgelände wird für den Bau des neuen SuperC-Gebäudes geräumt.

Kontakt:

Projektgruppe SuperC Geotherm
Wüllnerstr. 2
52056 Aachen
Tel.: 0241-80 94948
Email: info@superc.rwth-aachen.de
www.superc.rwth-aachen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Publikumsmagnet: Bereits 10.000 Besucher beim Geothermieprojekt der RWTH

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/90303/">Publikumsmagnet: Bereits 10.000 Besucher beim Geothermieprojekt der RWTH </a>