Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Kulturhistorische Ausstellung in Hannover: "Nachts - Wege in andere Welten"

11.11.2004 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

"Nachts - Wege in andere Welten" ist der Titel einer kulturgeschichtlichen Ausstellung im Historischen Museum Hannover, die in einem Kooperationsprojekt am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität entwickelt wurde. Eine studentische Gruppe unter der Leitung der Göttinger Wissenschaftlerinnen Prof. Dr. Regina Bendix und PD Dr. Dr. Gudrun Schwibbe hat 400 Exponate aus Vergangenheit und Gegenwart zusammengetragen, um das Phänomen Nacht in fünf zentralen Themenbereichen in das Blickfeld des Betrachters zu rücken. Konzipiert und vorbereitet wurde die Ausstellung gemeinsam mit der Kuratorin des Museums, Dr. Ulrike Weiß. Die Präsentation ist vom 19. November 2004 bis zum 10. April 2005 im Museum an der Pferdestraße 6 zu sehen. Pressemitteilung
Göttingen, 11. November 2004 / Nr. 336/2004

Kulturhistorische Ausstellung in Hannover: "Nachts - Wege in andere Welten"
Kooperation mit dem Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Uni Göttingen

(pug) "Nachts - Wege in andere Welten" ist der Titel einer kulturgeschichtlichen Ausstellung im Historischen Museum Hannover, die in einem Kooperationsprojekt am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität entwickelt wurde. Eine studentische Gruppe unter der Leitung der Göttinger Wissenschaftlerinnen Prof. Dr. Regina Bendix und PD Dr. Dr. Gudrun Schwibbe hat 400 Exponate aus Vergangenheit und Gegenwart zusammengetragen, um das Phänomen Nacht in fünf zentralen Themenbereichen in das Blickfeld des Betrachters zu rücken. Konzipiert und vorbereitet wurde die Ausstellung gemeinsam mit der Kuratorin des Museums, Dr. Ulrike Weiß. Die Präsentation ist vom 19. November 2004 bis zum 10. April 2005 im Museum an der Pferdestraße 6 zu sehen.

"In spannenden und konstruktiven Diskussionen haben sich Studierende, Lehrende und Kuratorin mit der Frage auseinandergesetzt, wie sich Menschen die Nacht zu verschiedenen Zeiten angeeignet haben", so Prof. Bendix. "Mit dem technischen Fortschritt hat sich die Wahrnehmung der Nacht grundlegend gewandelt: künstliches Licht und Dauergeräusche überlagern Dunkelheit und Ruhe. Neben Gefahren und Bedrohungen bietet die Nacht seit jeher aber auch Freiräume für neue Lebens- und Unterhaltungsformen." In der Auseinandersetzung mit diesen Aspekten des Faszinosums Nacht wurden die Themenbereiche Kosmische Nacht, Dunkel, Licht, Nachtaktivität und Ruhe definiert. Die Ausstellungsobjekte schlagen dabei den Bogen vom historischen Teleskop über Mittel zur Vampirabwehr bis hin zu modernen Anti-Schnarch-Hilfen.

"Für die Studierenden der Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie war die Arbeit am Konzept und die Realisierung der Präsentation eine große Bereicherung ihres Studiums", betont Prof. Bendix. Das Team aus Göttingen hat zudem die Begleitpublikation zur Ausstellung "Nachts - Wege in andere Welten" betreut. In sieben Essays und zahlreichen Kurzbeiträgen vertieft der vielfältig illustrierte Band die Themen der Präsentation. Über die Ausstellung sowie ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm informiert ein Faltblatt des Museums. Weitere Information können im Internet unter http://www.hannover-museum.de abgerufen werden.

Hinweis an die Redaktionen:

Das Museum lädt Sie zu einem Pressegespräch sowie einer Vorbesichtigung der Ausstellung am Mittwoch, 17. November 2004, um 11 Uhr in das Historische Museum Hannover, Pferdestraße 6, ein.

Kontaktadresse:
Kathrin Umbach
Historisches Museum Hannover
Pferdestraße 6, 30159 Hannover
Telefon (0511) 168-44063, -42352, Fax (0511) 168-45003
e-mail: Kathrin.Umbach@Hannover-Stadt.de
Weitere Informationen: http://www.hannover-museum.de http://www.kaee.uni-goettingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kulturhistorische Ausstellung in Hannover: "Nachts - Wege in andere Welten"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91002/">Kulturhistorische Ausstellung in Hannover: "Nachts - Wege in andere Welten" </a>