Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Das "fliegende Klassenzimmer" beim TÜV-Termin

12.11.2004 - (idw) Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Das "fliegende Klassenzimmer" ist das passende Pseudonym für das EU-Projekt RAFT - Remote Accessible Field Trips. RAFT unterstützt Schulexkursionen mit portabler Internet-Konferenztechnik. Am 17. November 2004 begleitet RAFT eine kleine Gruppe Fachinformatiker des Berufskollegs Barmen Europaschule zur TÜV-Rheinland Group und sendet live zur Schule. Diesmal steht die TÜV-Rheinland Group einmal selbst auf dem Prüfstand. In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT begibt sich eine kleine Gruppe angehender Fachinformatiker des Berufskollegs Barmen Europaschule auf eine Exkursion nach Köln.

Ziel ist der Bereich IT-Services & Innovation des TÜV-Rheinland. Dort stellen sich Experten den kritischen Fragen der Schüler zum Thema Datensicherheit und Zertifizierungen. Das Experten-Interview wird live in das Klassenzimmer im Berufskolleg nach Barmen an eine zweite Schülergruppe übertragen. Diese können sich aktiv einbringen, beispielsweise selbst Fragen stellen.

Möglich wird dies durch die innovative Konferenztechnologie, entwickelt im EU-Projekt RAFT. RAFT fördert 'authentische' Lernsituationen außerhalb des Klassenraums. Unterstützt von portabler Internet-Konferenztechnik gehen kleine Exkursionsteams auf die Reise und versorgen den Klassenraum interaktiv mit Informationen.

"Bei dieser Exkursion kommen die Vorteile von RAFT ganz besonders zur Geltung", sind sich Dr. Marcus Specht, Leiter des Projekts am Fraunhofer-Institut FIT und Dr. Annette Koewius, Oberstudiendirektorin des Berufskollegs Barmen, einig. "Besuche im Bereich IT-Services & Innovation des TÜV-Rheinland sind unüblich, da aus Sicherheitsgründen nur wenige Personen Zutritt haben. Eine ganze Schulklasse käme dort niemals herein."

RAFT unterstützt aber nicht nur die Exkursion an sich, sondern bietet auch die Möglichkeit der Verwertung und Aufbereitung des entstandenen Materials in einer virtuellen Lernumgebung. So bleiben die Ergebnisse auch künftig für neue Auszubildende nutzbar.

"Wir sind froh, dass wir auf diesem Wege, die Ausbildung der angehenden Fachinformatiker unterstützen können. Zudem erhalten die Exkursionsteilnehmer Einblicke in den sehr sensiblen Bereich der Datensicherheit und lernen die hochspezialisierten Netzwerkspezialisten des TÜV Rheinland persönlich kennen", kommentiert Rolf vom Stein, Leiter technische IT-Sicherheit.

Kontakt: pr@fit.fraunhofer.de
Weitere Informationen: http://www.fit.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Das "fliegende Klassenzimmer" beim TÜV-Termin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91089/">Das "fliegende Klassenzimmer" beim TÜV-Termin </a>