Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Musik und Kultur im jüdischen Leben der Gegenwart (Uni Bamberg)

15.11.2004 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Ausstellung, Konzerte und ein interdisziplinäres Symposium
an der Universität Bamberg. "Klezmer-Musik ist Musik, die tanzt, singt, die Freude und Trauer des Lebens zum Ausdruck bringt. Eine Musik, so fruchtbar und vielfältig wie die osteuropäische jiddische Kultur, aus der sie entstanden ist." (Haskala)

Vom 14. November bis 6. Dezember präsentiert die Wanderausstellung "Klezmer - hejmisch und hip. Musik als kulturelle Ausdrucksform im Wandel der Zeit" diese Musikrichtung. Zu sehen ist sie in der AULA der Universität Bamberg, Dominikanerstraße 2a. Öffnungszeiten: täglich 14 bis 20 Uhr, montags geschlossen (am 21. und 28. November wegen des Symposiums geschlossen, am 17. November nur bis 18 Uhr geöffnet). Der Eintritt ist frei.

Eingebettet ist die Ausstellung in das interdisziplinäre Symposium "Musik und Kultur im jüdischen Leben der Gegenwart" der Universität Bamberg. Am 21. und 28. November gibt es nicht nur interessante Vorträge über das jüdische Leben, den christlich-jüdischen Dialog, den jüdischen Film oder jüdische Künstler wie Marc Chagall und Erich Fried. Begleitet wird das Symposium und die Ausstellung ab dem 14. November zudem von einem Konzertprogramm.

Organisiert wird das Symposium in Zusammenarbeit mit der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg und unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Bamberg, Herbert Lauer, und des Präsidenten des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinde in Bayern, Dr. Josef Schuster. Die Leitung hat Prof. Dr. Max Peter Baumann.

Die Ausstellung und das Symposium finden statt mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Bamberg, der Oberfrankenstiftung Bayreuth, Fa. Michelin in Hallstadt, klezmer.welten - mehr als musik, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Stadt Gelsenkirchen.

Das Programm finden Sie weiter unten in dieser Pressemitteilung sowie im Internet: http://www.uni-bamberg.de/ppp/ethnomusikologie/Klezmer-Ausstellung/

Musik und Kultur im jüdischen Leben der Gegenwart
Interdisziplinäres Symposium der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Veranstaltungsort: AULA der Universität Bamberg, Dominikanerstraße 2a

Ausstellung "Klezmer - hejmisch und hip"

vom 14. November bis 6. Dezember in der AULA der Universität Bamberg, Dominikanerstraße 2a. Öffnungszeiten: täglich 14 bis 20 Uhr, montags geschlossen (am 21. und 28. November wegen des Symposiums geschlossen, am 16. November nur bis 18 Uhr geöffnet).
Eintritt frei.

Leihgeber: Stadt Gelsenkirchen/Referat Kultur in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Ausstellung wurde mit Mitteln der Stadt Gelsenkirchen, der Bundeszentrale für politische Bildung, der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW und des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW erstellt.

Interdisziplinäres Symposium

Sonntag, 21. November

10:00 Uhr Begrüßung durch Prof. Dr. Max Peter Baumann
10:15 Uhr "Jüdisches Leben in Bamberg", Dipl.-Kfm Heinrich C. Olmer
11:00 Uhr "Jüdische Feste im fränkischen Dorf. Erinnerungen und Erinnerungslücken",
Prof. Dr. Klaus Guth
11:45 Uhr "'Auf der Ebene ihrer je eigenen Identität verbunden' (Johannes Paul II) - Theologische Überlegung zum christlich-jüdischen Dialog", Prof. Dr. Heinz-Günther Schöttler
14:00 Uhr "'Nur wer für die Juden schreit, darf auch gregorianisch singen' - Dietrich Bonhoeffers Stellung zu den Juden", Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm
14:45 Uhr "Einflüsse jüdischer Philosophie auf die Musikästhetik der Gegenwart", Dr. Tim Becker
15:30 Uhr "Deutsch-jüdische Symbiose", Prof. Dr. Roland Simon-Schaefer
19:30 Uhr "Musikalische Inhalte des Schabathgottesdienstes mit ausgewählten Beispielen" (Vortrag mit Musik), Dr. Antje Deusel, 2. Vorsitzende und Kulturreferentin der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg / Arieh Rudolph, Chasan der IKG Bamberg / Dimitri Braudo, Chorleiter des Synagogenchors der IKG Bamberg / Mitglieder des Synagogenchors

Sonntag, 28. November

10:00 Uhr "Klezmer und Klezmorim im Zeitalter der Globalisierung", Prof. Dr. Max Peter Baumann
11:00 Uhr "Assimilation und A-Topie in der Ästhetik jüdischer Filmemacher",
Markus Jüngling
11:45 Uhr "Die verfolgte und verdrängte Geschichte. Probleme ihrer Re-Integration?
15 Jahre Exilforschung der Bamberger Historischen Musikwissenschaft", Prof. Dr. Martin Zenck (Vortrag mit Kompositionen von Erich Itor Kahn und Stefan Wolpe)
14:00 Uhr "Jüdische Tradition im Spiegel der Neuen Musik", Dr. Raphael Woebs
14:45 Uhr "Marc Chagall und die jüdische Lebenswelt", Prof. Dr. Karl-Konrad Seufert
15:30 Uhr "Eine Sprache finden. Literarische Wege aus dem Schweigen über den
Holocaust", Prof. Dr. Ortwin Beisbart
16:15 Uhr "Poésie engagée: Zur Lyrik Erich Frieds", Prof. Dr. Heinz Gockel


Konzerthinweise

Dienstag, 16. November, 20:00 Uhr

A TICKLE IN THE HEART (Swing- und Klezmer-Trio) featuring PEZAKH FISZMAN (jiddische Geschichten aus New York), Eintritt: ¤ 9,- ermäßigt ¤ 6,-

Mittwoch, 17. November, 10:00 Uhr

A TICKLE IN THE HEART, Klezmer-Tanz-Workshop für Schüler


Sonntag, 21. November, 19:30 Uhr

"Musikalische Inhalte des Schabathgottesdienstes mit ausgewählten Beispielen" (Vortrag mit Musik), Dr. Antje Deusel, 2. Vorsitzende und Kulturreferentin der Israelitischen Kultusgemeinde Bamberg / Arieh Rudolph, Chasan der IKG Bamberg / Dimitri Braudo, Chorleiter des Synagogenchors der IKG Bamberg / Mitglieder des Synagogenchors
Weitere Informationen: http://www.uni-bamberg.de/ppp/ethnomusikologie/Klezmer-Ausstellung/
uniprotokolle > Nachrichten > Musik und Kultur im jüdischen Leben der Gegenwart (Uni Bamberg)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/91169/">Musik und Kultur im jüdischen Leben der Gegenwart (Uni Bamberg) </a>