Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 28. Januar 2020 

Kulinarisches zum Fest: Das Weihnachtsmenü der RUB-Kochfreunde

21.12.2004 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Bochum, 21.12.2004
Nr. 390

Avocado-Krabbensalat, Roastbeef in Pfefferkruste und Parfait
Weihnachtsmenü der RUB-Kochfreunde
Kulinarische Empfehlungen zum Fest

Wer noch immer nicht weiß, was er seinen Lieben an Weihnachten zubereiten soll, ist mit einem Klick auf die Internetseiten der RUB-Kochfreunde (http://www.rub.de/kochfreunde) gut beraten. Seit 1996 stellen die Bochumer Hobbyköche für Mitarbeiter und Studierende ein dreigängiges Weihnachtsmenü zusammen, das es auch in diesem Jahr in sich hat: Als Entree schlagen die Gourmets einen Avocado-Krabbensalat vor, als Hauptgang steht Roastbeef mit Pfefferkruste auf dem Speiseplan. Zum krönenden Abschluss das Dessert: Parfait in Himbeersoße.

Virtuelle Rezeptsammler

Wem bei diesem Menüvorschlag nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, findet auf den Internetseiten der Kochfreunde annähernd 30.000 weitere Rezepte. Diese sind in einer Datenbank nach Stichworten, Zutaten und Titelworten sortiert. Dort sind auch die Festtagsempfehlungen der letzten Jahre zu finden: zum Beispiel Hähnchenschnitzel in Estragon-Sahne-Sauce oder gebeizte Forelle in Senfsauce. Weiterhin bieten die Kochfreunde Rezepte für Kuchen, Gebäck und Pralinen an: Dattelmakronen, Gewürztaler, Lebkuchenkipferln und sogar Kokosplätzchen für Diabetiker.

Weitere Informationen

Lothar Schäfer, Ruhr-Universität Bochum, Rechenzentrum, Tel. 0234/32-24011, E-Mail: Lothar.Schaefer@rub.de, Internet: http://www.rub.de/kochfreunde
Weitere Informationen: http://www.rub.de/kochfreunde
uniprotokolle > Nachrichten > Kulinarisches zum Fest: Das Weihnachtsmenü der RUB-Kochfreunde
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93016/">Kulinarisches zum Fest: Das Weihnachtsmenü der RUB-Kochfreunde </a>