Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. November 2019 

Roboterwettbewerb an der TU Dresden

04.01.2005 - (idw) Technische Universität Dresden

Schüler und Studenten ermitteln den rollenden Torschützenkönig

Am 13. Januar 2005 ist es wieder soweit: nach sechs Monaten kreativer Arbeit werden ausgewählte Schüler- und Studententeams das Geheimnis um ihre selbst entwickelten autonomen mobilen Roboter lüften und sich in einem sportlichen Wettbewerb messen. Gesucht sind schussgewaltige rollende Fußballer, die sich nicht nur aufs Tore schießen verstehen, sondern auch über autonome Orientierung und hautnahe Ballführung verfügen.

Der öffentliche Endausscheid des TUD-VDE Roboterwettbewerbes 2004 findet als Rahmenprogramm zum Schnupperstudium am 13. Januar 2005 an der Technischen Universität Dresden statt und wird gemeinsam von der TU Dresden und dem VDE - Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik - unter Mitwirkung namhafter Sponsoren veranstaltet.
Erstmals werden die Preise in einer Schülerliga mit sechs Teams und einer Studentenliga mit vier Teams ausgespielt. Die zu lösenden Aufgaben der Schülerliga umfassen das selbständige Orientieren, eine perfekte Ballführung und den Torschuss unter verschiedensten Bedingungen. Dabei sind der Originalität und Kreativität der engagierten Nachwuchsingenieure keine Grenzen gesetzt. Die Studententeams wollen ihre Ingenieurfähigkeiten erstmals in einem direkten Wettstreit "Roboter gegen Roboter" mit kamerageführten Fußballrobotern unter Beweis stellen.

Das rege Interesse an diesem Wettbewerb reflektiert auch deutlich die wachsende Bedeutung der Mechatronik in der Industrielandschaft. Viele innovative mechatronische Produkte entstehen heute durch die Verknüpfung modernster Informationstechnologien (IT) mit mechanischen und elektrotechnischen Komponenten. Autonome Roboter als intelligente bewegliche Assistenten in Beruf und Alltag gehören dabei wohl zu den besonderen Herausforderungen und spannendsten Vertretern der Mechatronikbranche.

Film- und Fototermin Endausscheid: 13. Januar 2005, 15:30-18:30 Uhr, Görges-Bau, Hörsaal 226, Helmholtzstr. 9

Informationen für Journalisten: Prof. Dr. techn. Klaus Janschek, Tel. 0351 463-34025, Fax 0351 463-37039, E-Mail: mechatronik-studiengang@mailbox.tu-dresden.de
Weitere Informationen: http://www.et.tu-dresden.de/mechatronik-diplom/ET.html
uniprotokolle > Nachrichten > Roboterwettbewerb an der TU Dresden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93208/">Roboterwettbewerb an der TU Dresden </a>