Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Mehrwerte schaffen: Kooperationen zwischen Privaten Hochschulen und Unternehmen

10.01.2005 - (idw) Hochschule für Bankwirtschaft

Mehrwerte schaffen: Kooperationen zwischen Privaten Hochschulen und Unternehmen
Hessische Private Hochschulen stellen sich am 3. Februar 2005 vor

Frankfurt am Main, 10. Januar 2005. Vier hessische Private Hochschulen präsentieren sich am Donnerstag, 3. Februar 2005, bei einer Veranstaltung des CDU-Wirtschaftrates, Landesverband Hessen, und des Verbandes der Privaten Hochschulen e.V. (VPH). Im Mittelpunkt stehen die Kooperationsmöglichkeiten, die Private Hochschulen Unternehmen anbieten und welche Mehrwerte sich für beide Partner ergeben. Dabei geht es um die Rekrutierung von Absolventen, die Zusammenarbeit in Forschungsprojekten oder die Bearbeitung von Bachelor- oder Master-Theses.

In Kurzpräsentationen stellen sich die vier hessischen Mitgliedshochschulen im VPH vor. An Informationsständen informieren sie detailliert über sich und ihre Angebote:

- EUROPEAN BUSINESS SCHOOL, Oestrich-Winkel (Prof. Ulrich Hommel, Ph.D., Rektor)
- Europa-Fachhochschule Fresenius, Idstein (Prof. Dr. Leo Gros, Vizepräsident)
- Private FernFachhochschule Darmstadt (Prof. Dr. Michael Averkamp, Kanzler)
- HfB - Business School of Finance & Management, Frankfurt am Main, (Prof. Dr. Thomas Heimer, Geschäftsführender Dekan)

Mit dieser gemeinsamen Veranstaltung wenden sich CDU-Wirtschaftsrat und VPH nicht nur an Vertreter der Wirtschaft. Auch Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Lehrer sowie andere Interessierte sind herzlich eingeladen. Auch auf das Kommen von Pressevertretern freuen wir uns. Um Anmeldung wird gebeten (Tel. 069 / 154 008 708; Mail service@private-hochschulen.net).

"Private Hochschulen im Wettbewerb - Vorteile für Unternehmen?"
Donnerstag, 3. Februar 2005, 19 Uhr
HfB - Business School of Finance & Management
Sonnemannstraße 9 - 11
60314 Frankfurt am Main

Im Anschluss laden wir ein zu Empfang und Imbiss.

Kontakt
Angelika Werner
Telefon 069 154 008 708
Mobil 0173 / 7250905
Telefax: 069 154 008 674
Mail: angelika.werner@private-hochschulen.net

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V.
Mehr als 30 Private Hochschulen haben sich im Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) zusammengeschlossen. Der Verband fördert den privaten Hochschulgedanken in Deutschland und unterstützt innovative Ansätze, die dazu beitragen die Qualität in Forschung und Lehre sowie im Hochschulmanagement zu sichern und zu steigern. Mit eigenen Konzepten und Vorschlägen will der Verband der Privaten Hochschulen e.V. anstehende Reformen im deutschen Hochschulwesen mitgestalten. Der Verband im Internet unter www.private-hochschulen.net

Der CDU-Wirtschaftsrat
Der CDU-Wirtschaftsrat ist ein unternehmerischer Berufsverband, der seinen Mitgliedern ein Forum bietet, unternehmerische Interessen in die Politik einzubringen und damit den Prozess der wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Willensbildung zu beeinflussen. Er versteht sich als Anwalt der Sozialen Marktwirtschaft und Mittler zwischen Wirtschaft und Politik. Der CDU-Wirtschaft im Internet unter www.wirtschaftsrat.de
Weitere Informationen: http://www.private-hochschulen.net
uniprotokolle > Nachrichten > Mehrwerte schaffen: Kooperationen zwischen Privaten Hochschulen und Unternehmen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93403/">Mehrwerte schaffen: Kooperationen zwischen Privaten Hochschulen und Unternehmen </a>