Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Landesinitiative Seniorenwirtschaft NRW macht sich auf zum "Silbermarkt" Europa

12.01.2005 - (idw) Institut Arbeit und Technik

Netzwerk der EU-Regionen -Best-Practice-Wettbewerb für seniorenorientierte Produkte - 1. Europäische Konferenz zur Seniorenwirtschaft in Bonn Für die Seniorenwirtschaft tut sich in Europa ein neuer Markt auf. Denn das Altern der Gesellschaft ist nicht als Bedrohung, sondern als eine Herausforderung und Chance zu sehen, die zu mehr Wirtschaftswachstum und einer Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas führen wird. Um dieses Potenzial umzusetzen und die Entwicklung und Vermarktung von Produkten, Diensten und Dienstleistungen für diesen Markt europaweit voranzutreiben, veranstaltet das MGSFF NRW im Rahmen seiner Landesinitiative Seniorenwirtschaft vom 17. - 18. Februar 2005 die erste europäische Konferenz zur "Seniorenwirtschaft in Europa" im Wasserwerk Bonn.

Die Landesinitiative Seniorenwirtschaft NRW, angesiedelt am Institut Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen, hat in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl von Aktivitäten gestartet, um auf die Markt- und Beschäftigungschancen des "Silber-Marktes" in Bereichen wie Bauen und Wohnen, Dienstleistungen, Gesundheit und Freizeit, Sport, Kultur, Tourismus und neue Medien hinzuweisen und sie gezielt zu entwickeln. Die Erfahrungen und Ergebnisse wurden den europäischen Partnern zum ersten Mal im Dezember 2003 auf einer Tagung in Brüssel vorgestellt. Die kommende internationale Konferenz soll die bisherigen Erfahrungen in den Regionen Europas bei der Entwicklung der Seniorenwirtschaft präsentieren. Langfristig sollen die Initiativen aus verschiedenen europäischen Regionen in einem europäischen Verbund zur Seniorenwirtschaft vernetzt werden.

Parallel zu dieser Veranstaltung läuft ein internationaler Wettbewerb, bei dem europäische Regionen ihre Bewerbungen über innovative Produkte, Dienste, Dienstleistungen, wirtschaftliche Kooperationen oder Seniorenwirtschaft-Netzwerke einreichen können. Der Best-Practice-Wettbewerb soll anhand von exemplarischen Produkten und Dienstleistungen demonstrieren, wie Europa schon heute die Chancen des demografischen Wandels nutzt. Die Konferenz will dazu beitragen, dass sich Europa als der Wirtschaftsraum profiliert, der die Alterung der Gesellschaft pro-aktiv bewältigt und die dabei gewonnenen Kompetenzen an andere Länder und Regionen weitergeben kann.

Für weitere Fragen steht
Ihnen zur Verfügung:
Geschäftsstelle Seniorenwirtschaft
Michael Cirkel
Durchwahl: 0209/1707-344

Pressereferentin
Claudia Braczko
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49-209/1707-176
Fax: +49-209/1707-110
E-Mail: braczko@iatge.de
info@iatge.de
WWW: http://iat-info.iatge.de
Weitere Informationen: http://www.silvereconomy-europe.org http://www.seniorenwirt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Landesinitiative Seniorenwirtschaft NRW macht sich auf zum "Silbermarkt" Europa
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93516/">Landesinitiative Seniorenwirtschaft NRW macht sich auf zum "Silbermarkt" Europa </a>