Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Öffentliches Streitgespräch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft am 19. Januar

13.01.2005 - (idw) Hochschule Bremen

Der Internationale Studiengang Politikmanagement der Hochschule Bremen lädt am Mittwoch, dem 19. Januar 2005, 17.00 Uhr, zu einer öffentlichen Fachtagung mit Podiumsdiskussion in das Uni-Gästehaus (Teerhof 58) ein. Dabei werden versierte Experten und international bekannte Vertreter aus Politik und Wirtschaft über die aktuelle Sicherheitslage Südamerikas debattieren und vor allem folgende Fragen behandeln: Entsteht mit der dort heranwachenden Sicherheitsgemeinschaft eine neue militärische Mittelmacht im Hinterhof der USA? Welche Interessen Europas und Deutschlands sind davon berührt? Kann sich diese Kooperation zu einem Stabilitätsanker für den gesamten Subkontinent entwickeln? Wie ist die jüngste Aufrüstung Chiles zu bewerten?

Das Grußwort spricht der Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Henning Scherf. Die Moderation übernimmt Andreas Hoetzel von Radio Bremen Fernsehen.

Das vollständige Programm ist im Internet unter: www.sicherheit.ispm-bremen.de zu finden.

Hinweise für Redaktionen:
Bei Interesse und rechtzeitiger Anmeldung können Interviews mit einzelnen Referenten vereinbart werden.
Kontakt: Prof. Dr. Hans-Jürgen Burchardt, 0421-5905-4285; hburchardt@fbawg.hs-bremen.de
Weitere Informationen: http://www.sicherheit.ispm-bremen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Öffentliches Streitgespräch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft am 19. Januar
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/93585/">Öffentliches Streitgespräch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft am 19. Januar </a>