Gießener Immunologe erhält den "Spielmann-Róka-Förderpreis"

22.09.2005 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Dr. Sentot Santoso, Institut für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin der Justus-Liebig-Universität, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie ausgezeichnet

Anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie in Erfurt wurde Dr. rer. nat. Sentot Santoso vom Institut für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (Leiter Prof. Dr. med. Gregor Bein) mit dem "Spielmann-Róka-Förderpreis" ausgezeichnet. Der Spielmann-Róka-Förderpreis ist mit 15.500 Euro dotiert und erinnert an zwei Pioniere der Transfusionsmedizin und Hämostaseologie in Europa: die Professoren Spielmann und Róka. Die Forschergruppe von Dr. Sentot Santoso wurde mit dem Spielmann-Róka-Förderpreis für grundlegende und herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Immunhämatologie und der zellulären Hämostaseologie ausgezeichnet. Dr. Santoso hat mit der Herstellung monoklonaler Antikörper die Grundlagen zur molekularen Charakterisierung von Blutgruppeneigenschaften an Blutplättchen und weißen Blutzellen geschaffen. Die von ihm entwickelten labordiagnostischen Methoden gelten heute als internationaler Goldstandard für die Bestimmung von Antigenen und Antikörpern gegen Blutzellen. Die bedeutenden Arbeiten haben zu einer nachhaltigen Verbesserung in der Diagnostik und Patientenversorgung beigetragen. In jüngster Zeit ist es der Forschergruppe von Dr. Santoso gelungen neue, bisher unbekannte Moleküle auf Endothelzellen (JAM-C) und Leukozyten (CD177) zu entdecken und deren Rolle für die Entzündung und für Entstehung der Arteriosklerose zu entschlüsseln. Diese Entdeckungen eröffnen neue Strategien zur Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen.

Das hohe internationale Ansehen des Gießener Labors wird auch unterstrichen durch die Anerkennung als internationales Referenzlabor der International Society on Thrombosis and Haemostasis und der International Society on Blood Transfusion.

Der mit 15.500 Euro dotierte Spielmann-Róka-Förderpreis wurde von Dr. Dr. h.c. Hans Schleussner gestiftet. Er dient dem Gedenken an die Professoren Spielmann und Róka, herausragende Pioniere der Transfusionsmedizin und Hämostaseologie in Europa. Willi Spielmann begründete 1964 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main, den Lehrstuhl für Immunhämatologie und Transfusionskunde. Ladislaus Róka wurde 1967 auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Klinische Chemie der Justus-Liebig-Universität Gießen berufen. Hier baute er in den folgenden Jahren ein in Deutschland führendes Institut auf, in dem die Forschung auf dem Gebiet der Blutgerinnung zu hoher internationaler Anerkennung geführt wurde.

Kontaktadresse:

Dr. Sentot Santoso
Institut für Klinische Immunologie und Transfusionsmedizin
Zentrum für Klinische Chemie und Pathobiochemie
Langhansstraße 7
35392 Gießen
Tel.: 0641/99-41518
E-mail: Sentot.Santoso@immunologie.med.uni-giessen.de
Weitere Informationen: http://www.med.uni-giessen.de/immunologie/