Faszinierende Einblicke in "die Welt im Gehirn"

06.02.2006 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Pressegespräch am 8. Februar, 13.00 Uhr, Uniklinikum Jena-Lobeda zum 2. Tag der Gesundheitsforschung (Jena) Am 19. Februar lädt das Uniklinikum Jena zum 2. bundesweiten Tag der Gesundheitsforschung alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, einen Blick in die spannende "Welt im Gehirn" anhand aktueller medizinischer Forschungsergebnisse in den Neurowissenschaften zu werfen.

Unter Federführung der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums präsentieren in Jena die Neurologen, Neurochirurgen, Psychiater und Neurowissenschaftler gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern aus dem Klinikum, der Universität und anderen Forschungseinrichtungen am 19. Februar im Klinikum Lobeda ein umfangreiches Programm rund um die wissenschaftliche Forschung zu Erkrankungen des Gehirns.

Im Vorfeld dieser Veranstaltung möchte Prof. Dr. Otto W. Witte, Direktor der Klinik für Neurologie und Organisator der ganztägigen Veranstaltung, Sie gern über Anliegen, Hintergründe und das Programm der Veranstaltung informieren. Das Pressegespräch findet statt:

am Mittwoch, dem 8. Februar, 13.00 Uhr,
im Seminarraum 01 des Universitätsklinikums Jena-Lobeda
Erlanger Allee 101

Der Tag der Gesundheitsforschung wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Medizinischen Fakultätentag, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften initiiert und findet am 19. Februar zum zweiten Mal bundesweit an allen Medizinischen Fakultäten der Bundesrepublik statt.

Bitte informieren Sie uns unter Tel. 03641/934382 oder per Mail an presse@med.uni-jena.de über Ihre Teilnahme.