NEMO-Applikationsforum "Bildverarbeitung"

17.03.2006 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Das Fachgebiet Qualitätssicherung von Professor Dr. Gerhard Linß der Fakultät für Maschinenbau an der Technischen Universität Ilmenau ist Mitveranstalter des NEMO-Applikationsforums Bildverarbeitung am 22.03.2006 von 10.00 bis 16.00 Uhr im neuen Abbe Zentrum am Beutenberg in Jena.

Als Mitglied des veranstaltenden NEMO-Netzwerkes "VisQuaNet - The United Vision Net" sieht Professor Linß mit dem Applikationsforum eine große Chance, die Kooperationen unter den Kompetenzträgern der Qualitätssicherung mit Bildverarbeitung zu fördern. Durch den Austausch mit NEMO-Netzwerken der Bildverarbeitung bieten sich zudem durch die Veranstaltung vielfältige Gelegenheiten, Bildverarbeitungs-Kompetenzen zu vernetzen. Das NEMO-Applikationsforum "Bildverarbeitung" erstrebt den schnellen offenen Austausch über individuell bequeme, funktionell zuverlässige und kostengünstige Bildverarbeitungs-Anwendungen. Das bezieht sich auf industrielle und nichtindustrielle Bereiche. Dadurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der KMU unbürokratisch gefördert.

Auf dem NEMO-Applikationsforum "Bildverarbeitung" werden Innovationsschübe aus der dynamisch wachsenden Bildverarbeitungsbranche und das breite Einsatzgebiet - von speziellen Industrieapplikationen bis hin zu Konsumgütern - beleuchtet. Vorgestellt werden Kompetenz-Netzwerke des Förderprogramms "Netzwerkmanagement-Ost NEMO" des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Netzwerkmanager und KMU des NEMO-Programmes präsentieren die jüngsten Bildverarbeitungs-Lösungen.

Das NEMO-Applikationsforum "Bildverarbeitung" organisiert die Zusammenarbeit von Wettbewerbern, neuerdings auch als Koopetition (collaboration of competitors) benannt. Dazu dienen vertrauensbildende Vorträge, Ausstellungen und Pausengespräche. Das Programm umfasst Bildverarbeitungslösungen für

- Messtechnik & Qualitätsmanagement,
- Sicherheitsmonitoring & Logistikmanagement,
- Mikro- & Nanotechnologien,
- Medizintechnik & Telemedizin,
- Dokumenten- & Facility-Management.

Die Vorträge werden am Folgetag in das Kooperationsportal www.visquanet.de gestellt. Dort stehen auch schon die Kurzprofile von Bildverarbeitungs-Kompetenzträgern. Beides kann jederzeit nachgelesen, herunter geladen und individuell bequem genutzt werden. So verstehen die Veranstalter "Schnelles Wissen + Zusammenarbeit nach Bedarf" (Rapid Knowledge + Collaboration on Demand RK+CD).
Denn eines ist sicher: Durch den digitalen Lebens- und Arbeitsstil wird das Wesen von KMU grundlegend verändert. Schnelles Wissen und Zusammenarbeit nach Bedarf werden zu entscheidenden Schlüsselfaktoren. Die Erfahrung mit dem NEMO-Programm zeigt, dass branchenspezifische Netzwerke den qualitativen Wandel erleichtern.
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen und Programm unter http://www.visquanet.de NEMO-Forum-BV.

Kontakt:
Technische Universität Ilmenau
Fakultät für Maschinenbau
Fachgebiet Qualitätssicherung
Prof. Dr. Gerhard Linß
PF 10 05 65
98684 Ilmenau
Tel: 03677-693820
Fax: 03677-693823
eMail: gerhard.linss@tu-ilmenau.de

Rückfragen zum NEMO-Applikationsforum "Bildverarbeitung" bitte an:

NEMO-VisQuaNet
Prof. Dr. Dietrich Hofmann
Erfurter Str. 11
07743 Jena
Tel: 03641 448735
Fax: 03641 829311
Mobil: 0172 360 3192
eMail: Bernhard.Rauch@web.de
Weitere Informationen: http://www.visquanet.de - NEMO-Forum-BV