Die Antwort auf den demographischen Wandel: Gemeinsame Vortragsreihe der Stadt und der RUB

04.05.2006 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Bochum, 04.05.2006
Nr. 156

Die Antwort auf den demographischen Wandel
Integrierte Stadtentwicklung am Beispiel Bochums
Gemeinsame Vortragsreihe der Stadt und der RUB

Was tun, wenn die Bevölkerung "überaltert", immer mehr junge Menschen wegziehen, immer weniger geboren und zudem die Jobs knapp werden? Integrierte Stadtentwicklung lautet die Antwort, sagen die Stadt Bochum und das Zentrum für Interdisziplinäre Ruhrgebietsentwicklung der RUB (ZEFIR). Im Mai und Juni laden sie daher zu einer gemeinsamen öffentlichen Vortragsreihe ein. Den Auftakt macht Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz am Mittwoch, 10.5. zum Thema "Integrierte Stadtentwicklung in Bochum - eine Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt" (17 bis 19 Uhr, Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum). Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an die Bochumer Bevölkerung wie auch an die universitäre Öffentlichkeit. Die Medien sind herzlich willkommen.

Programm im Internet

Das ausführliche Programm der Vortragsreihe steht im Internet unter
http://www.rub.de/zefir

Beiträge zur Stadtentwicklung

Die Referentinnen und Referenten sind Stadt- und Stadtbauräte Bochums, die aus ihren jeweiligen Bereichen berichten, welche Beiträge sie zur integrierten Stadtentwicklung leisten. Thematisch geht es unter anderem um "Bildung und Kultur", "Stadtumbau statt Rückbau", "Wirtschaftsförderung" sowie um "Sozialberichterstattung, Jugendhilfe und Quartiersmanagement". Die fünf Vorträge mit anschließender Diskussion finden am 10., 17. und 31.5. sowie am 14. und 21.6. jeweils von 17 bis 19 Uhr im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets statt.

Weitere Informationen

Ralf Himmelmann, Geschäftsführer ZEFIR, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-24675, E-Mail: zefir@rub.de