Pressegespräch der Universität Heidelberg zur Exzellenzinitiative entfällt

17.10.2006 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die für kommenden Donnerstag terminierte Pressekonferenz entfällt, weil die Begründung der Gutachter von Wissenschaftsrat und Deutscher Forschungsgemeinschaft noch aussteht Am vergangenen Freitag hat die Ruprecht-Karls-Universität zu einer Pressekonferenz am Donnerstag, 19. Oktober, eingeladen, um die Gründe für das Abschneiden der Universität bei der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern vor Journalisten zu analysieren und diskutieren. Da die Begründung für das Votum der Gutachter von Wissenschaftsrat und Deutscher Forschungsgemeinschaft der Universität Heidelberg noch nicht vorliegt, wird dieses Pressegespräch abgesetzt.

Rückfragen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse