Forschung im Brennpunkt

23.12.2006 - (idw) Universität Erfurt

Erfurter Politikprofessor als Berichterstatter im Irak Der Inhaber des Erfurter Lehrstuhls für Vergleichende Regierungslehre, Prof. Dr. Dietmar Herz, ist in den kommenden vier Wochen einer der wenigen westlichen Korrespondenten im Irak. Herz recherchiert als reguläres Mitglied einer US-Einheit exklusiv für die Süddeutsche Zeitung in den Brennpunkten des Krisengebiets.

"Es geht nicht um Tagesjournalismus", so Herz. "Meine Perspektive ist die des Politikwissenschaftlers. Die empirische Politikfeldforschung kennt sicher geruhsamere Gebiete, aber sie muss die Gelegenheiten nutzen, die die Zeitberichterstattung eröffnet. Die US-Politik und der Nahe und Mittlere Osten sind nun einmal meine besonderen Interessengebiete. Vor Ort erschließen sich der Analyse immer neue Perspektiven." Herz verfügt über gute Kontakte zu US-Kreisen und in die arabische Welt.

Weitere Informationen/ Kontakt: über die Süddeutsche Zeitung