Der Computer hilft beim Informatik-Lernen

13.03.2007 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Die RWTH Aachen und der kommunale IT-Dienstleister regio iT aachen haben digitale Informatik-Kurse für Schüler entwickelt. Probephase an sechs Aachenern Gymnasien Damit Schülerinnen und Schüler Informatik einfacher, entspannter und im individuellen Lerntempo verstehen können, haben Studierende des Lehramts Informatik der RWTH Aachen didaktisch hochwertige Lehreinheiten entwickelt. Gemeinsam mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter des Lehr- und Forschungsgebiets Informatik 9 (Computerunterstützes Lernen und Fachdidaktik Informatik), Lehrern von sechs Aachener Gymnasien sowie der regio iT aachen erstellten die Studierenden im vergangenen Wintersemester die praxisnahen Unterrichtskonzepte.

Den Rahmen für die digitalen Lerneinheiten schuf Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrik Schroeder vom Forschungsgebiet Informatik 9, indem er zunächst eine computergestützte Unterrichtsmethode - E-Leitprogramm genannt - entwickelte. Schroeder gibt den Lehrern damit eine Hilfestellung, um Informatik effektiv zu vermitteln. Seine Studierenden erarbeiteten die Unterrichtssequenzen der verschiedenen Themenbereiche wie "Automatenmodelle" oder "Einführung in objektorientierte Programmierung mit Java". Da sich die Unterrichtsmethode "Leitprogramm" als differenzierender Unterricht für eine Realisierung als E-Learning-Einheiten anbietet, erstellten die Studierenden in der E-Learning-Plattform der regio iT aachen Online-Module, die durch Interaktivität und automatische Rückmeldungen Schüler motivieren und Lehrkräfte gleichzeitig entlasten. Die E-Leitprogramme werden den Schulen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zurzeit testen sechs Aachener Gymnasien die digitalen Lerninhalte, die als Ergänzung des Präsenzunterrichts dienen sollen. "Die Schülerinnen und Schüler können zum Beispiel ihre frisch erworbenen Kenntnisse mit Tests am PC überprüfen und sich so das nötige Selbstvertrauen für Klausuren holen", betont Schroeder.

Wir laden Sie herzlich ein, damit Sie sich am

Montag, 19. März 2007, 13.30 Uhr, Rhein-Maas-Gymnasium,
Raum 218, Rhein-Maas-Straße 2, Aachen,

ein Bild vom Einsatz der Informatik-Kurse im Unterricht machen können.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrik Schroeder, Matthias Eichstädt (Lehrer am Rhein-Maas-Gymnaisum) und Georg Helmes (regio iT aachen, eLearning: Produktbetreuung, pädagogische Beratung und Schulung) zur Verfügung.

Um Anmeldung wird gebeten bei Barbara Wennmacher, regio iT aachen: 0241/41 35 9-1616, barbara.wennmacher@regioit-aachen.de

Weitere Informationen erteilt Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ulrik Schroeder unter Telefon 0241/ 80-21930. Die Offline-Versionen der Leitprogramme können im Internet unter http://lufgi9.informatik.rwth-aachen.de/ALI heruntergeladen werden. Weitere Informationen zur E-Learning-Plattform der regio iT aachen erhalten Sie unter http://www.itac-school.de.
Weitere Informationen: http://www.itac-school.de