Demokratie lernen: Tagung beschäftigt sich mit Qualität von Ganztagsschulen

23.03.2007 - (idw) Universität Dortmund

Das Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) richtet vom 26. bis 27. März 2007 eine Fachtagung aus, die sich mit den unterschiedlichen Qualitätskriterien an Ganztagsschulen beschäftigt. Erwartet werden mehr als 80 Teilnehmer, die vorwiegend in der Beratung, Begleitung und Unterstützung von Ganztagsschulen oder in der Bildungsadministration tätig sind. Auf der Fachtagung der Werkstatt "Entwicklung und Organisation von Ganztagsschulen" werden einzelne Gestaltungbereiche von Ganztagsschulen diskutiert, diesmal insbesondere das Lernen für Demokratie. Den Eröffnungsvortrag wird Prof. Dr.Dr.h.c. Wolfgang Edelstein vom Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung halten. Prof. Heinz Günter Holtappels aus der IFS-Leitung wird dazu die wichtigsten Ergebnisse aus der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) präsentieren, die in dieser Woche auch der Öffentlichkeit vorgestellt wurden (s. Pressematerial unter http://www.ifs.uni-dortmund.de). Die StEG-Studie (der Institute DIPF, DJI und IFS) hat in 373 Ganztagsschulen Schulleitungen, das Lehr- und sonstige Personal sowie über 30.000 Schüler und 22.000 Eltern befragt. Aus den - überwiegend positiven, aber teils auch kritischen - Befunden werden erste Ansätze und Konsequenzen für die Schulpraxis und die Unterstützung von Schulen abgeleitet.
Gern erläutern wir Ihnen die StEG-Studie und Vorschläge zur Entwicklung der Ganztagsschulen und laden Sie ein zu einem

Pressegespräch "Qualität von Ganztagsschulen"
27. März, 14.00 - 14.45 Uhr
Campus-Treff, Vogelpothsweg 120
gegenüber S-Bahnhof

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr. Holtappels sowie weitere Expertinnen und Experten
Selbstverständlich können auch die Plenumsvorträge und Arbeitsgruppen besucht werden: 26. März: ab 15 - 18.45 Uhr, 27. März: 9 - 16.00 Uhr
Weitere Informationen: http://www.ifs.uni-dortmund.de