TUB: Zusammenarbeit in Forschung und Lehre

20.11.2007 - (idw) Technische Universität Berlin

Technische Universität Berlin und Vattenfall starten Kooperation Die Technische Universität Berlin (TU Berlin) und Vattenfall Europe Berlin wollen künftig in den Bereichen Forschung, Lehre und Technologietransfer enger kooperieren. Eine entsprechende Vereinbarung haben Vattenfall und TU Berlin heute in Berlin unterzeichnet.

Die Zusammenarbeit ermöglicht den kontinuierlichen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zum beiderseitigen Nutzen, insbesondere zum Wohle der Kunden und der Studierenden. So werden sich Vattenfall-Praktiker als Gastdozenten an Vorlesungen, Vorträgen oder Seminaren für Studierende beteiligen und Erfahrungen aus der Praxis in gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte einbringen. Vattenfall wird die in den Projekten gewonnenen neuen Erkenntnisse für Innovationen nutzen.

Von einer gelungenen Verbindung zwischen Theorie und Praxis profitieren alle Beteiligten. Die Studierenden erhalten frühzeitig die Gelegenheit, sich auf eine mögliche Tätigkeit in der Energiewirtschaft vorzubereiten. Die Professorinnen und Professoren können Lehrinhalte stärker an der Praxis ausrichten. Die Vermittlung von Praktikumsplätzen, die Betreuung von Studien-/Diplomarbeiten oder Dissertationsthemen ermöglicht einen frühen Kontakt zu qualifiziertem Nachwuchs aus Ingenieursstudiengängen. Hierzu zählen zum Beispiel die Energie- und Prozesstechnik oder die Elektrotechnik.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wurde Klaus Pitschke, Vorstand Wärme bei Vattenfall Europe Berlin, als Mitglied in den wissenschaftlichen Beirat des "Innovationszentrum Energie (IZE)" an der TU Berlin berufen. In dem jüngst gegründeten IZE werden die Aktivitäten der TU Berlin im Bereich Energie zentral zusammengeführt. Der Beirat gibt hierzu Impulse aus der Praxis weiter und erarbeitet Empfehlungen zur strategischen Ausrichtung des Energieschwerpunktes der TU Berlin.
1804 Zeichen

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Dr. Kristina R. Zerges, Leiterin des Presse- und Informationsreferates der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Telefon: 030/314-23922, Fax: 030/314-23909, pressestelle@tu-berlin.de und Olaf Weidner, Vattenfall Europe Berlin AG & Co. KG, Telefon: 030/267-149 30, Fax 030/267-110 36, presse.berlin@vattenfall.de
Weitere Informationen: http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/