Vortrag im Rahmen der Europa-Vortragsreihe zum Jahr der Geisteswissenschaften: Die Bedeutung der Weltwirtschaftskrise al

23.01.2008 - (idw) Universität des Saarlandes

Referent: Prof. Dr. Margit Grabas
Mittwoch, 30. Januar 2008
Beginn: 18.15 Uhr
VHS Stadtverband Saarbrücken, Am Schlossplatz, Großer Hörsaal
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Vortrag problematisiert den langfristigen europäischen Integrationsprozess im Spannungsfeld von politischen und ökonomischen Herausforderungen. Dabei steht die Zäsur setzende Erfahrung der Weltwirtschaftskrise von 1929/32, deren Ausprägungsgrad nicht zuletzt durch wirtschaftspolitisches Missmanagement bestimmt war, im Mittelpunkt.

Im Rahmen der Vortragsreihe "Krise und Aufbruch in der Geschichte Europas" referieren Saarbrücker Professoren verschiedener Fachrichtungen jede Woche bis zum 20. Februar über wichtige Stationen in der politischen Entwicklung auf dem europäischen Kontinent von der Antike bis zur Gegenwart. Die Vortragsreihe ist eine Kooperation des Instituts für Europäische Geschichte an der Universität des Saarlandes und der VHS Stadtverband Saarbrücken. Die Vorträge finden jeweils mittwochs um 18.15 Uhr im Großen Hörsaal der VHS am Saarbrücker Schloss statt.

Alle Termine der Vortragsreihe finden Sie unter
http://www.uni-saarland.de/de/fakultaeten/fak3/fr34/fr34-index/aktuelles/

Kontakt und Informationen:
Carsten Geimer, M.A.
Historisches Institut der Universität des Saarlandes
Telefon: 0681 / 302-3373 (Di.-Do. 9-16 Uhr)
Email: c.geimer@mx.uni-saarland.de