Einladung zur 6. Europäische Brustkrebs Konferenz vom 15. bis 19. April 2008 im ICC Berlin

04.04.2008 - (idw) Helios Research Center GmbH

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die 6.Europäische Brustkrebs Konferenz (EBCC-6) findet vom Dienstag, 15.April bis Samstag, 19.April im ICC Berlin statt. Veranstaltet wird das zentrale europäische Forum zum Thema Brustkrebs von Europa Donna (Europäische Koalition gegen Brustkrebs), EORTC (Brustkrebsgruppe der Europäischen Organisation für die Erforschung und Behandlung von Krebs) sowie EUSOMA (Europäische Gesellschaft für Mastologie). Die Konferenz richtet sich an alle beteiligten Fachdisziplinen auf dem Gebiet und zielt darauf ab, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Wissenschaftlern und Patienten zu stärken und zu unterstützen. Als gleichwertige Partner tauschen sie sich nicht nur über den neuesten Stand der Forschung aus, sondern auch über ethische, soziale, politische und praktische Fragen, die alle Brustkrebs-Patientinnen betreffen.Zum EBCC-6 werden voraussichtlich 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus mehr als 90 Ländern nach Berlin kommen. Die offizielle Konferenzsprache ist Englisch. Die Medieninformationen sind sowohl auf Deutsch wie auf Englisch erhältlich.

Die Auftaktpressekonferenz in englischer Sprache findet statt
am Mittwoch, 16.April, um 10 Uhr
im Saal 9 des ICC Berlin, Messedamm 22, D -14055 Berlin

Themen und Referenten:
PD Dr. Sibylle Loibl,
(German Breast Group, Dozentin an der Universität Frankfurt)
Schwangere Patientinnen so nah wie möglich am Standard behandeln: Neue Wege für neue Therapien ebnen

Dr. David Martinez-Cecilia,
(Allgemeine Chirurgie am Hospital Universitario Reina Sofia, Cordoba, Spanien)
MRT vor der Operation führt zu besser angepasster Behandlung von Brustkrebs

Dr. Evandro de Azambuja (Jules Bordet Institut in Brüssel, Belgien) und Dr. Elisabetta Rapiti (Genfer Krebsregister, Genf, Schweiz):
Adipöse Frauen im Nachteil bei Brustkrebstherapie und -diagnose

Die Auftaktpressekonferenz in deutscher Sprache findet statt
am Mittwoch, 16. April, um 11 Uhr
im Saal 9 des ICC Berlin, Messedamm 22, D-14055 Berlin

Vorsitz: Professor Dr. Michael Untch
Leiter des Nationalen Organisationskomitees, Chefarzt der Helios-Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Berlin-Buch

Themen und Referenten:
Dr. Lisa Regitz-Jedermann
(Leiterin Referenzzentrum Mammographie Berlin)
Ein Jahr Mammographie-Screening in Deutschland - was wir von Europa lernen können!

Professor Dr. Nadia Harbeck
(Interdisziplinäres Brustzentrum München, Frauenklinik, Klinikum rechts der Isar)
Translationale Forschung: Wie tumorbiologische Erkenntnisse den Behandlungserfolg unterstützen können

Professor Dr. Diethelm Wallwiener
(Ärztlicher Direktor der Universitäts-Frauenklinik Tübingen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie)
Brustzentren in Deutschland - wie lässt sich die Qualität der Arbeit sichern?

Doris C. Schmitt
(Vorstandsvorsitzende mamazone e.V., Radolfzell)
Die Kommunikation zwischen Ärzten und Patientinnen als Teil des Behandlungserfolgs

Renate Haidinger
(Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V., München)
Das Bewusstsein für das Risiko Brustkrebs stärken

Speziell an Patientinnen und deren Angehörige richtet sich der
deutsch-sprachige TRANSBIG-Workshop mit dem Titel
"Unsere Forschung - Ihre künftigen Therapien!
Fragen Sie die Experten!"
am Freitag, 18. April, um 19 Uhr
im Saal 4/5 des ICC Berlin, Messedamm 22, D-14055 Berlin.

Expertinnen und Experten aus Medizin und Forschung werden in diesem Workshop über den neuesten Stand in der Brustkrebs-Therapie informieren und Fragen aus dem Publikum dazu beantworten. Neben den beiden Referentinnen der deutschen Pressekonferenz Professor Dr. Nadia Harbeck und Doris C. Schmitt spricht dort auch

Dr. Ute Kettritz,
(Leiterin des diagnostischen Brustzentrums Berlin-Buch)
Mammographie-Screening in Deutschland: Was können wir von unseren europäischen Nachbarn lernen?



Tägliche Pressekonferenzen:
Alle offiziellen EBCC-6 Pressekonferenzen finden in Saal 9 auf Ebene 2 statt.
Weitere Pressekonferenzen in englischer Sprache sind für Donnerstag (10 Uhr) und Freitag (9 Uhr) geplant. Täglich werden neue Erkenntnisse aus der Brustkrebs-Forschung bekannt gegeben - hier eine Auswahl:
§ Neue Wege in der Behandlung von schwangeren Patientinnen
§ MRT vor der Operation verbessert die Behandlung von Brustkrebs
§ Erblicher Brustkrebs - hohe Kosten für Patientin und Gesundheitssystem
§ Adipöse Frauen im Nachteil bei Brustkrebstherapie und -diagnose
§ Neue Kombinationstherapie für Frauen mit HER2-positiven Tumoren
§ Neue Medikament verkleinert primäre Brustkrebstumoren in nur 6 Wochen
§ Nachsorgeuntersuchungen künftig durch spezialisiertes Pflegepersonal?

Weitere Informationen:
Besuchen Sie die EBCC-6 Homepage: http://www.ecco-org.eu/binarydata.aspx?type=doc/Scientific_Programme_LATEST_reformated_21012008.pdf

Akkreditierung von ausgewiesenen Journalisten:
Journalisten können alle Vorträge und Sitzungen kostenlos besuchen. Sie müssen sich dazu vorab akkreditieren und dafür einen gültigen Presseausweis vorlegen. Formulare zur Akkreditierung sind über EBCC-6-Homepage abrufbar unter: http://www.ecco-org.eu/Conferences-and-Events/EBCC-6/For-the-media/Press-guidelines/page.aspx/539

Pressebüro vor Ort (Dienstag, 15. April - Samstag, 19. April):
Das Pressebüro befindet sich in Raum 42 auf Ebene 1.5
Es ist für ausgewiesene Medienvertreter zugänglich, die für die Veranstaltung angemeldet sind oder sich vor Ort unter Vorlage eines Presseausweises anmelden. [Das Pressebüro ist nicht zugänglich für Vertreter von Sponsorenfirmen, wie z.B. PR- oder Marketingmitarbeiter].

Mitarbeiter des Pressebüros: Mary Rice, Emma Mason, Susanne Werner
Sprachen: Englisch, Deutsch und Französisch.

Telefonnummern des Pressebüros: +49-30 3038 81654 und +49-30 3038 81655
Fax: +49-30 3038 81653

Weitere Informationen (vor und nach EBCC6):
Auf Deutsch und Englisch:
Susanne Werner
Tel: +49 (0)30 80 57 92 93
Mobile: +49 (0)170 5418204
Email: ebcc-germany@susannewerner.net

Auf Englisch und Französisch: Auf Englisch:
Mary Rice Emma Mason
Tel: +33 (0)3 21 82 54 44 Tel: +44 (0)1376 563090
Mobile: +33 (0)6 68 93 06 50 Mobile: +44 (0) 7711 296 986
Email: mary@mrcommunication.org Email: wordmason@mac.com