TU Dresden begrüßt die besten europäischen Nachwuchs-Informatiker

03.07.2008 - (idw) Technische Universität Dresden

Vom 6. bis 12. Juli ist die Fakultät Informatik der TU Dresden Gastgeber der 15. Zentraleuropäischen Informatik-Olympiade (CEOI). Schülerteams aus Kroatien, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Ungarn und Deutschland sowie eine Gastmannschaft aus Israel und die sächsische Landesdelegation kämpfen hier um den Sieg und ein Ticket zur Internationalen Informatikolympiade in Kairo, Ägypten. "Wir sind sehr stolz, diesmal die besten europäischen Nachwuchs-Informatiker zum Wettstreit begrüßen zu können", meint Prof. Steffen Friedrich, Direktor des Schülerrechenzentrums (SRZ) der TU Dresden. "Wir wünschen uns, dass die Teams sich kennen lernen und näher kommen und dass diese Woche bei den jungen Menschen bleibende positive Eindrücke hinterlässt."
Das SRZ (www.srz.tu-dresden.de) ist ein Zentrum der Begabtenförderung für Schüler in den Bereichen Informatik und Elektronik und hat bereits zahlreiche regionale und nationale Informatikwettbewerbe durchgeführt.

So bietet die TU Dresden gemeinsam mit dem Bundeswettbewerb Informatik und dem Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. (LJBW e.V.) den Teilnehmern neben dem Wettbewerb ein abwechslungsreiches Programm mit Sport und Kultur in und um Dresden. Höhepunkt für die jungen Informatiker sind sicher die Besuchsveranstaltungen bei AMD und Qimonda, bei denen sie sich direkt vor Ort über Chipentwicklung und -produktion informieren können.

Schirmherr der CEOI ist der Sächsische Staatsminister für Kultus, Professor Dr. Wöller. Gefördert wird die Olympiade durch das Bundesministerium für Bildung und
Forschung, das Sächsische Staatsministerium für Kultus und die Gesellschaft für Informatik.

Wichtige Termine der CEOI:
Eröffnung am 07.07.2008, um 11:30 Uhr,
Siegerehrung und Abschlussfeier am 11.07.2008; 16.00 Uhr, Fakultät Informatik, Nöthnitzer Str. 46
Weitere Informationen unter www.ceoi2008.de

Information für Journalisten:
Silvia Kapplusch, E-Mail: Silvia.Kapplusch@tu-dresden.de, Tel.: 0351 463-38465