Das Internationale Astronomiejahr 2009 mit starker deutscher Beteiligung - Einladung zur Pressekonferenz -

14.01.2009 - (idw) Astrophysikalisches Institut Potsdam

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2009 offiziell zum "International Year of Astronomy" erklärt. Initiiert wurde das Jahr von der "International Astronomical Union" (IAU) und der UNESCO, in Erinnerung an den 400. Jahrestag der ersten Himmelsbeobachtungen durch ein Galileisches Fernrohr. Die Astronomie als allumfassende Wissenschaft ist tief verwurzelt im Kulturerbe der Menschheit. Astrophysikalische Erkenntnisse revolutionieren auch heute noch unser Weltbild und Verständnis des Universums. In Deutschland laufen die Vorbereitungen auf das Astronomiejahr seit über einem Jahr. Partner aus Bereichen der Wissenschaft, Bildung und Kultur bieten ein breites Spektrum an Veranstaltungen an, darunter Ausstellungen, Vorträge, geführte Himmelsbeobachtungen und viele weitere Highlights. Wissenschaftliche Einrichtungen, Planetarien und Volkssternwarten laden die Öffentlichkeit ein, beim Blick zum Himmel zu staunen wie vor 400 Jahren Galilei staunte. Der feierliche Auftakt all dieser Aktivitäten findet am Dienstag, den 20. Januar 2009, im Museum für Kommunikation Berlin statt.

Wir wollen Sie über die Ziele und Aktivitäten des Internationalen Astronomiejahres in Deutschland informieren und laden Sie ein zur

Pressekonferenz
am Dienstag, 20. Januar 2009
um 11.00 Uhr
im Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr. Matthias Steinmetz (Wissenschaftlicher Vorstand und Direktor des Astrophysikalischen Instituts Potsdam),
Prof. Dr. Susanne Hüttemeister (Direktorin des Zeiss-Planetariums Bochum),
Peter Völker (Vereinigung der Sternfreunde e.V.)

In einer Live-Schaltung zum LaSilla Paranal-Observatorium der Europäischen Südsternwarte (ESO) nach Chile wird der Stellvertretende Direktor vor Ort, Dr. Michael F. Sterzik, zugeschaltet.

Im Anschluss an die Pressekonferenz bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu einem Rundgang durch Historie und Zukunft astronomischer Missionen. Dr. Gabriele Schönherr vom Astrophysikalischen Institut Potsdam zeigt Ihnen die Exponate, von denen ein Teil ab dem 21.1. für vier Wochen in einem Sonderausstellungsraum im Museum für Kommunikation zu sehen sein werden.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Bitte geben Sie uns eine kurze Rückmeldung, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Kontakt:
Madleen Köppen, Astrophysikalisches Institut Potsdam, Tel.: +49 331 7499-469, Fax: -216,
E-Mail: presse@aip.de

Am 20.12.2007 hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2009 offiziell zum "International Year of Astronomy" (IYA 2009, Astro-Jahr) erklärt. Initiiert wurde das Jahr von der "International Astronomical Union" (IAU) und der UNESCO, in Erinnerung an den 400. Jahrestag der ersten Himmelsbeobachtungen durch ein Galileisches Fernrohr. Astronomie als allumfassendste Wissenschaft ist tief verwurzelt im Kulturerbe der Menschheit. Astrophysikalische Erkenntnisse revolutionieren auch heute noch unser Weltbild und Verständnis des Universums. Das Weltall. Du lebst darin - Entdecke es!
Weitere Informationen: http://www.astronomie2009.de - weitere Informationen http://www.aip.de/pr/presse.html - Pressemitteilung mit Bild http://www.astronomie2009.de/presse/pressemitteilungen - Pressemitteilung mit Bild http://www.astronomie2009.de/medien-material/bildergalerie/astronomische-bilder - Astronomische Bilder zur Verwendung