Demografischer Wandel fordert Kommunen - Weiterbildung zur Bevölkerungsentwicklung an der FH FFM

23.02.2011 - (idw) Fachhochschule Frankfurt am Main

Die Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) bietet in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Städte- und Gemeindebund die Weiterbildung Kommunen im Zeichen des demografischen Wandels an. Die Fortbildung findet am 23. März 2011 an der FH FFM statt.

Der Alterungs- und Schrumpfungsprozess der Bevölkerung ist für viele Kommunen mit einer Reihe von Herausforderungen verbunden. Da die Finanzzuweisungen von der Einwohnerzahl abhängig sind, werden kommunale Einnahmen reduziert. Durch den Bevölkerungsrückgang bleibt die technische Infrastruktur wie die Trinkwasserversorgung unterausgelastet, der Einzelhandel zieht sich zurück und Wohnungen stehen leer.

Ziel ist, den Weiterbildungsteilnehmer(inne)n aktuelle Daten und Entwicklungstrends sowie deren Konsequenzen für die Kommunen aufzuzeigen. Darunter fallen die Folgen einer alternden und schrumpfenden Bevölkerung für die kommunalen Haushalte, die Infrastruktur und die Stadt- und Regionalentwicklung. Es wird gezeigt, wie sich die Kommunen dem demografischen Wandel erfolgreich anpassen können. Hierzu werden Erkenntnisse aus der Wissenschaft und der kommunalen Praxis präsentiert.

Die Weiterbildung richtet sich an Vertreter(innen) von Kommunen, Landkreisen, Verbandsgemeinden, Demografiebeauftragte, Referatsleiter(innen) in kommunalen Einheiten sowie politische Entscheidungsträger(innen).

Weitere Informationen unter: http://www.fh-frankfurt.de/weiterbildung

Termin:
23. März 2011, 9 bis 17 Uhr

Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 2, 4. Stock, Raum 462

Kontakt und Anmeldung (bis zum 12. März 2011): FH FFM, Anja Kohlesch, Telefon: 069/1533-2681, E-Mail: weiterbildung@fwbt.fh-frankfurt.de

Kosten: 210 Euro Weitere Informationen: http://www.fh-frankfurt.de/weiterbildung