Schülerinnen und Schüler lernen den Ingenieurberuf im Praktikum an der Saar-Uni kennen

18.09.2012 - (idw) Universität des Saarlandes

Was macht ein Ingenieur so den ganzen Tag? Der Frage gehen derzeit zwölf Schülerinnen und Schüler auf dem Saarbrücker Campus nach. Das Schülerbetriebspraktikum IngFo(Faszination Ingenieurwissenschaften: Forschung und Entwicklung) der Saar-Uni bietet Einblicke in den Alltag von Ingenieuren: Hier können sich die Schüler ein Bild vom Angebot der Ingenieurwissenschaften machen und selber im Labor experimentieren. Zudem können sie sich beim Besuch regionaler Unternehmen ansehen, welche Anforderungen die Industrie heutzutage an Ingenieure stellt. Das zweiwöchige Praktikum endet am 28. September. In einer Abschlussveranstaltung stellen die Schüler dann ihre Arbeiten vor. Mit dem Schülerbetriebspraktikum möchten wir das Interesse an Naturwissenschaften und Technik bei Schülern wecken und den jungen Menschen einen Einblick in den Beruf des Ingenieurs geben, erklärt Andreas Schütze, Professor für Messtechnik an der Universität des Saarlandes, der das Praktikum auf dem Uni-Campus mitorganisiert. Die Schüler und Schülerinnen besuchen hier beispielsweise Labore der Materialwissenschaft, Mechatronik sowie der Mikro- und Nanotechnologie, aber auch das Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren.

Dabei stehen die Schüler aber nicht nur neben den Forschern im Labor und schauen zu, sondern sie probieren selbst aus, was man als Ingenieur den ganzen Tag macht, zum Beispiel kleine Heizelemente im Reinraum herstellen und unter dem Mikroskop aufbauen, eine elektronische Wasserwaage löten, mit neuen Materialien experimentieren, mit Robotern arbeiten oder die Räder von Hochgeschwindigkeitszügen mittels Wärmebildern prüfen. Im Praktikum werden den Schülern die unterschiedlichen Facetten des Ingenieurberufs gezeigt, erläutert der Professor. Sie besuchen zusätzlich mit Fresenius Medical Care in St. Wendel und der Dillinger Hütte zwei regionale Unternehmen, um sich anzuschauen, wie vielfältig der Berufsalltag auch in der Industrie aussieht. Schütze zeigt sich hierbei vor allem erfreut darüber, dass die beteiligten Unternehmen HYDAC International, Fresenius Medical Care und die Dillinger Hütte das Betriebspraktikum der Saar-Uni so gut annehmen und auch finanziell unterstützen.

Das Praktikum hat in diesem Januar zum ersten Mal stattgefunden und sich in kürzester Zeit zu einem richtigen Erfolg entwickelt, berichtet Schütze erfreut. Schulen fragen bereits gezielt nach, ob das Praktikum auch individuell für einzelne Schulen angeboten werden kann. So sind beim derzeitigen Praktikum zum Beispiel nur Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach dabei. Darüber hinaus stoße das Angebot auch überregional auf großes Interesse, weiß der Professor.

Das Schülerbetriebspraktikum IngFo ist eine gemeinsame Initiative der ingenieurwissenschaftlichen Schülerlabore, der Lehrstühle für Konstruktionstechnik und Antriebstechnik der Saar-Uni, des Fraunhofer IZFP und des Ausbildungsnetzwerks pro-mst an der Fachhochschule Kaiserslautern.

Die Termine für die nächsten zwei Praktika stehen bereits fest: Sie finden vom 28. Januar bis 8. Februar 2013 beziehungsweise vom 24. Juni bis 4. Juli statt. Mitmachen können Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse. Bewerbungsschluss ist der 20. Oktober 2012 beziehungsweise der 15. Dezember. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, letztes Zeugnis) per E-Mail an studienberatung@uni-saarland.de oder per Post an: Universität des Saarlandes, Zentrale Studienberatung, Campus Center, Gebäude A4 4, Postfach 151150, 66041 Saarbrücken. Es stehen zwölf Praktikumsplätze zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Schülerbetriebspraktikum gibt es unter: www.uni-saarland.de/info/schueler/schueler-angebote

Ein Pressefoto finden Sie unter: www.uni-saarland.de/pressefotos

Fragen beantwortet:

Prof. Andreas Schütze
Lehrstuhl für Messtechnik
Tel.: 0681 / 302-4663
E-Mail: schuetze@lmt.uni-saarland.de function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook