Von der Idee zur fertigen Software

16.01.2013 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg

Die Verbund IQ GmbH in Kooperation mit der Georg-Simon-Ohm-Hochschule bietet ab sofort das Hochschulzertifikat Softwareentwicklung an Die Verbund IQ gGmbH ergänzt in Kooperation mit der Nürnberger Georg-Simon-Ohm-Hochschule ihr Weiterbildungsangebot um ein neues Hochschulzertifikat im Bereich Softwareentwicklung. Zur Zielgruppe gehören beruflich Qualifizierte ebenso wie Hochschulabsolventen. Während der neunmonatigen Studienzeit haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse so auszubauen, dass sie eine Software-Idee effizient umsetzen können. Der Lehrgang schließt mit einem Zeugnis und einem Zertifikat der Hochschule Nürnberg als Softwareentwickler/-in / Programmierer/-in ab.

Seit sechs Jahren kooperieren Georg-Simon-Ohm-Hochschule und Verbund IQ gGmbH erfolgreich im Bereich Software Engineering. Jetzt wird die Zu-sammenarbeit durch ein weiteres Hochschulzertifikat ausgebaut. Im Lehrgang Softwareentwicklung wird den Teilnehmern innerhalb von neun Monaten sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrungen für die Entwicklung von Softwareprogrammen vermittelt. Dabei wird vor allem auf die Strukturen von Programmiersprachen, Basiswissen über Datenbanken sowie Methoden und Prozesse der Softwareentwicklung eingegangen. Nach dem Lehrgang sind die Teilnehmer in der Lage, technisches Design und die Implementierung einer Software erfolgreich zu programmieren. Das Zertifikat Softwareentwicklung richtet sich an Hochschulabsolventen technischer Studiengänge ebenso wie an Personen mit einschlägiger Berufserfahrung, insbesondere an Fachinformatiker und Informationstechniker mit einem Abschluss als Meister oder Techniker.

Studieninhalte und Abschluss des Zertifikats Softwareentwicklung
Die Teilnehmer durchlaufen den Lehrgang berufsbegleitend in Präsenz- und Selbstlernphasen mit sechs Modulen. Diese gliedern sich in die Pflichtmodule Programmierung, Datenbanken sowie Grundlagen der Softwareentwicklung und in die Wahlmodule Technik und Soft Skills. Diese lassen den Studierenden Freiraum, um sich spezielle Kenntnisse in den Fachgebieten anzueignen. Eine praxisbezogene Studienarbeit rundet das Weiterbildungsangebot ab. Nach erfolgreicher Teilnahme beherrschen die Studierenden die Prinzipien und Methoden der Softwareentwicklung sowie entsprechende Programmiersprachen. Somit verfügen sie über das nötige Wissen, um ein Softwareprogramm gemäß spezifizierten Anforderungen zu erstellen.

Insgesamt ist der Studiengang mit 30 ECTS-Punkten akkreditiert. Nach erfolgreicher Teilnahme vergibt die Georg-Simon-Ohm-Hochschule ein Zeugnis mit 30 Leistungspunkten sowie ein Zertifikat als Softwareentwickler-/in / Programmierer/-in. Interessierte können sich jederzeit für das Weiterbildungsangebot anmelden. Fachinformatiker sollten eine einschlägige Berufserfahrung in einer IT-Abteilung oder einem IT-Unternehmen von mindestens zwei Jahren vorweisen.

Weitere Informationen zum berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang Softwareentwicklung erhalten Interessenten bei Verbund IQ, Carsten Schmidhuber, Tel. 0911/ 424599-13 oder im Internet unter http://www.verbund-iq.de/Lehrgang-Softwareentwicklung.442.0.html. Am Samstag, dem 23.02.13, findet zudem eine kostenfreie Informationsveranstaltung um 10:00 Uhr in der Georg-Simon-Ohm-Hochschule statt. function fbs_click() {u=location.href;t=document.title;window.open('http://www.facebook.com/sharer.php?u='+encodeURIComponent(u)+'&t='+encodeURIComponent(t),'sharer','toolbar=0,status=0,width=626,height=436');return false;} html .fb_share_link { padding:2px 0 0 20px; height:16px; background:url(http://static.ak.facebook.com/images/share/facebook_share_icon.gif?6:26981) no-repeat top left; } Share on Facebook