Uni Kaiserslautern hilft Physiklehrern via Internet

04.02.1999 - (idw) Technische Universität Kaiserslautern

Mit dem "Physics Education Network" (PEN) entsteht im Internet ein bisher einzigartiges Informations- und Diskussionsforum für Physiklehrer. Der Internetdienst ist zukunftsweisend für die Zusammenarbeit von Schule und Hochschule und für die Diskussion innerhalb der Lehrerschaft.


Die PEN-Homepage Das Projekt entstand auf Initiative des Lauterer Physikers Prof. Dr. Hansjörg Jodl mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung in Mainz. Das Ziel von PEN ist zum einen, im Internet vorhandene Materialien für den Physikunterricht zu sammeln und bereitzustellen. Zum anderen wurde ein Diskussionsforum eingerichtet, das dem Austausch von Erfahrungen, Materialien usw. innerhalb der Lehrerschaft dienen soll. Lehrer und Lehrerinnen an ganz verschiedenen Orten können hierbei mit Hilfe von e-mails Kontakt aufnehmen und beispielsweise Unterrichtsmaterial austauschen, ohne sich treffen zu müssen. Ferner stellt der Fachbereich sein Know-How zur Verfügung, beispielsweise für Projekte oder "Jugend forscht", bei Neuanschaffungen für die Physiksammlung an den Schulen usw. PEN richtet sich an alle Physiklehrer und -lehrerinnen in Rheinland-Pfalz, darüber hinaus auch an Studierende und Referendare des Lehramts Physik. PEN ist im Internet zu erreichen unter: "http://www.physik.uni-kl.de".

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hansjörg Jodl
Tel.: 205-2393