Rektor der Tierärztlichen Hochschule Hannover im Amt bestätigt

12.02.1999 - (idw) Tierärztliche Hochschule Hannover

Das Konzil der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat Prof. Dr. Volker Moennig, Direktor des Instituts für Virologie, für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Prof. Dr. Gerhard Breves wurde zum neuen Prorektor für Forschung, Prof. Dr. Hansjoachim Hackbarth zum Prorektor für Lehre gewählt.

Mit großer Mehrheit hat das Konzil der TiHo in seiner Sitzung am 10. Februar 1999 Prof. Moennig (52) für eine zweite Amtsperiode - sie beginnt am 1. Oktober 1999 und endet am 30. September 2001 - gewählt. Der gebürtige Hannoveraner war Leiter der Bundesforschungsanstalt für Viruskrankheiten der Tiere, bevor er Ende 1995 dem Ruf an das Institut für Virologie der Tierärztlichen Hochschule Hannover folgte. Seit 1995 leitet er zudem das Referenzzentrum der Europäischen Union für Europäische Schweinepest.

Prof. Moennig wird während seiner nächsten Amtszeit weiterhin den Ausbau des Lehr- und Forschungsguts Ruthe vorantreiben und sich für dessen Anerkennung als dezentralen Ausstellungsort der Expo 2000 einsetzen. "Darüber hinaus wollen wir im Rahmen des Expo-Projektes 'Nachhaltige Tierproduktion' umfangreiche wissenschaftliche Exponate erarbeiten und zahlreiche Workshops sowie Konferenzen durchführen", erläuterte der alte und neue Rektor der Hochschule das Vorhaben.

Seinen Vorschlägen für die Besetzung der Posten der beiden Prorektoren hat das Konzil ebenfalls mit großer Mehrheit zugestimmt. Prof. Breves (49), Leiter des Instituts für Physiologie, wurde für zwei Jahre gewählt, er übernimmt sein Amt von Frau Prof. Dr. Edda Töpfer-Petersen. Der zukünftige Prorektor für Lehre, Prof. Hackbarth (49), Leiter des Tierschutzzentrums der TiHo, ist für eine dreijährige Amtszeit gewählt und löst Prof. Dr. Gerald-F. Gerlach ab. Beide Prorektoren treten ihr Amt am 1. April dieses Jahres an.