DAAD-Preis an Dipl.-Ing. A. Ahmadi-Dahaj

01.11.1999 - (idw) Technische Universität Clausthal

Dipl.-Ing. Arash Ahmadi-Dahaj wurde mit dem DAAD-Preis für den besten ausländischen Absolventen des Jahrganges 1999 an der TU Clausthal ausgezeichnet.


Dipl.-Ing. Arash Ahmadi-Dahaj plante in seiner Diplomarbeit eine neue Produktionshalle für ein mittelständisches Unternehmen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst zeichnete am 29. Oktober im Rahmen der Feierlichen Immatrikulation Dipl.-Ing. Arash Ahmadi-Dahaj als besten ausländischen Absolventen an der TU Clausthal im Jahr 1999 aus. Geboren 1972 im Iran, studierte er Maschinenbau in Clausthal-Zellerfeld, war u.a. wissenschaftliche Hilfskraft am Sonderforschungsbereich 390 "Magnesiumtechnologie" und zeichnete sich durch hohe Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit aus. Seine Diplomarbeit fertigte er am Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit bei Professor Dr.-Ing. Uwe Bracht an. In ihr befaßte er sich mit der Planung einer neuen Produktionshalle und den Möglichkeiten zur Rationalisierung und Modernisierung in einem mittelständischen Unternehmen der kunststoffverarbeitenden Industrie mit dem Ziel einer 35-prozentigen Umsatzsteigerung innerhalb von drei Jahren. Einschließlich der Feinplanung wurde das Ergebnis in einer DIN-A0 Zeichnung dargestellt. Dipl.-Ing. Arash Ahmadi-Dahaj hat nun sein Promotionsvorhaben bei Professor Dr.-Ing. Claus Marx am Institut für Erdöl- und Erdgastechnik begonnen.