Hochschulrat

15.06.2000 - (idw) Universität Ulm

Aufsichtsgremium
Externe Mitglieder des Hochschulrats bestimmt

Am 1.1.2000 ist das Gesetz zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften (HÄG, abgedruckt im baden-württembergischen Gesetzblatt 1999, Seite 517) in Kraft getreten. Artikel 1 dieses Gesetzes enthält die zahlreichen Änderungen des Universitätsgesetzes (UG). Zu diesen Änderungen gehört die Einführung eines neuen Gremiums, Hochschulrat genannt (§ 18 UG neu). Der Hochschulrat trägt Verantwortung für die Entwicklung der Universität, entscheidet über Maßnahmen der Profilbildung und der Erhöhung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit und beaufsichtigt die Geschäftsführung des Rektorats.

Die 13 Mitglieder des Hochschulrats sind ehrenamtlich tätig. Ihre Amtszeit beträgt drei Jahre, Wiederwahl ist zweimal möglich. Sechs der 13 Mitglieder sind keine Angehörigen der Universität (externe Mitglieder). Über ihre Bestellung bestimmt § 18 Abs. 3 Satz 2 und 3 UG (neu) folgendes: "Zur Vorbereitung des Vorschlags zur Benennung der sechs externen Mitglieder bildet der Senat einen Ausschuß. Der Ausschuß und das Wissenschaftsministerium erarbeiten einvernehmlich eine Liste mit geeigneten Kandidaten, die dem Senat zur Abstimmung vorgelegt wird."

Am 15. Juni 2000 hat der Senat der Universität Ulm über die Liste der sechs Kandidaten für die externe Mitgliedschaft im Hochschulrat abgestimmt und diese Liste einstimmig bestätigt. Danach sind folgende sechs Persönlichkeiten externe Mitglieder des ersten Hochschulrats der Universität Ulm, dessen Amtszeit am 1.10.2000 beginnt:

Dr. rer. pol. Dipl.-Kfm. Klaus Bleyler, Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG
Dr.-Ing. Dr. h.c. Wolfgang Eychmüller, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wieland-Werke
Ulm und der Robert-Bosch-GmbH, Stuttgart
Dr. rer. nat. Philipp Daniel Merckle, Geschäftsführer der Merckle GmbH, Blaubeuren,
Bereich Forschung und Entwicklung
Prof. Dr. rer. nat. Sigrid Peyerimhoff, Ordinaria für Theoretische Chemie an der Universität
Bonn; von 1990 bis 1996 Vizepräsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
Prof. Dr. rer. nat. Sabine Werner, Ordinaria für Zellbiologie an der Eidgenössischen
Technischen Hochschule (ETH), Zürich
Dr. rer. pol. Dr. oec. h. c. Walther Zügel, langjähriger Vorsitzender des Vorstands und zuletzt
Vorsitzender des Kuratoriums der Landesgirokasse Stuttgart.

Die sieben weiteren Mitglieder des Hochschulrats sind Angehörige der Universität (interne Mitglieder: vier Professoren und je ein Angehöriger der anderen Gruppen). Sie werden gemäß der Regelung in der neuen Grundordnung von den Mitgliedern ihrer Gruppe (wie zur Senatswahl) direkt gewählt. Die Wahl erfolgt im Zuge der Gremienwahlen der Universität Ulm am 12. und 13. Juli 2000.