KOLLOQUIUM - Einsturzgefährdete Baudenkmale

08.02.2001 - (idw) Bauhaus-Universität Weimar

Die Bauhaus-Universität Weimar, Lehrstuhl für Bauaufnahme und Baudenkmalpflege, Prof. Dr. Hermann Wirth und die Firma Bennert GmbH veranstalten am 16. Februar 2001 ein Kolloquium über einsturzgefährdete Baudenkmale.

Themen:

1. Einsturzgefährdete Baudenkmale

2. Standsicherheitsprobleme bei der Sicherung von Baudenkmalen

3. Umgang mit mehrschaligem Mauerwerk an den Beispielen "Inselanlage Stein" im Wörlitzer Park und "Roter Turm" in Jena

4. Notsicherung einsturzgefährdeter Baudenkmale. Schadenskategorien und Entscheidungskriterien

5. Bauteilversagen gleich Totalschaden? Ein kritischer Blick auf das im Bauwesen gebräuchliche Sicherheitskonzept

6. Ingenieurmodelle zur Beurteilung der Tragfähigkeit von historischen Mauerwerkskonstruktionen in Theorie und Praxis

7. Sicherung in situ des einsturzgefährdeten Mittelschiffgewölbes im Dom zu Meißen

8. Wege zu sicherer Arbeit an unsicherem Mauerwerk

9. Straf- und zivilrechtliche Haftungsfragen bei Ausführung von Werkleistungen an einsturzgefährdeten Baudenkmalen

10. Rechtliche Gestaltungsspielräume für die erfolgreiche Ausführung von Baumaßnahmen an denkmalgeschützter Bausubstanz

11. Der Nachtrag als Folge planerischer Unwägbarkeiten an Baudenkmale. Empfehlungen zum angemessenen Umgang mit einem konfliktträchtigen Thema

12. Gefährdungsanalyse bei Sanierungsarbeiten an Baudenkmalen aus der Sicht der Bau-Berufsgenossenschaft

Tagungsort:
Bauhaus-Universität Weimar, Hörsaalgebäute Marienstraße 13, Hörsaal A
Beginn: 16. Februar, 9.00 Uhr
Informationen:
Prof. Dr. Hermann Wirth, Tel.; 03643-583129