Neues Zentrum für ambulantes Operieren der HNO- und Augenklinik geht in Betrieb

01.10.2001 - (idw) Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Ambulante Eingriffe an Augen, Ohren und Nasen-Nebenhöhlen im Universitätsklinikum

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

ambulantes Operieren entspricht zunehmend dem Wunsch des Patienten und ist außerdem kostengünstig. Fachgebiete wie die HNO- und Augenheilkunde eignen sich besonders für ambulante Verfahren. Das Universitätsklinikum hat daher in direkter Nachbarschaft zur HNO- und Augenklinik ein Zentrum für ambulantes Operieren in Betrieb genommen.

Im Rahmen eines

Pressegesprächs

mit anschließender Führung durch das Zentrum für Ambulantes Operieren

am Freitag, den 5. Oktober 2001, um 9.30 Uhr
im Leseraum der HNO-Bibliothek (5. OG), in der HNO-Klinik, Kilianstr. 5

möchten wir Sie über die operativen Möglichkeiten des Zentrums informieren und Ihnen die neu gestalteten Räumlichkeiten vorstellen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Laszig, Ärztlicher Direktor der HNO-Klinik, und Prof. Dr. Heinrich Witschel, Ärztlicher Direktor der Augenklinik, zur Verfügung.

Ich würde mich sehr freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu können.

Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Rudolf-Werner Dreier
Leiter Kommunikation und Presse